Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Parasiten >

Filzläuse: Befall wird immer seltener

Parasiten  

Läusebefall: Filzläuse werden immer seltener

25.09.2013, 10:52 Uhr | rk (CF)

Filzläuse: Befall wird immer seltener. Filzläuse können über Geschlechtsverkehr übertragen werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Filzläuse können über Geschlechtsverkehr übertragen werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Filzläuse sind allgemein gefürchtet. Ein Läusebefall in der Lendenregion ist unangenehm, die Bisse der Parasiten sogar schmerzhaft. Doch es gibt eine gute Nachricht: Die Zahl der Befälle durch Filzläuse nimmt immer mehr ab.

Filzläuse: Läusebefall durch Geschlechtsverkehr

Im Gegensatz zu ihren Verwandten, den Kopf- oder Kleiderläusen, tummeln sich Filzläuse nicht auf dem Schopf und anderen Körperteilen, sondern nur im Intimbereich des Menschen. Ihre Eier, die Nissen, legen sie meist direkt am Ansatz des Schamhaars ab. Typischerweise findet die Übertragung beim Geschlechtsverkehr statt, seltener, wenn Unterwäsche, Handtücher oder Bettwäsche geteilt werden.

Einen Läusebefall in der Geschlechts- und Analregion erkennen Sie an zwei Merkmalen: Zum einen werden Sie in Ihrer Unterwäsche kleine rostfarbene Flecken finden, die entweder vom Kot der Filzläuse oder von den Hautentzündungen infolge der Bisse stammen. Zum anderen entsteht dort, wo Sie die Laus gebissen hat, eine Rötung, in seltenen Fällen schwillt die Haut an und entzündet sich – vor allem dann, wenn Sie dem Juckreiz nicht widerstehen können und sich die Haut aufkratzen.

Seltener Läusebefall dank Intimrasur

Während Kopfläuse in Kindergärten und Schulen nach wie vor ihr Unwesen treiben, scheinen Filzläuse langsam auszusterben. Die Ursache vermuten Mediziner in dem heute gängigen Schönheits- und Hygieneideal einer haarlosen Scham: "Die Filzlaus war einst extrem verbreitet, heute sieht man sie kaum noch. Ohne Zweifel liegt das an der besseren Körperpflege", sagt Basil Donovan, Leiter des Kirby-Instituts für sexuelle Gesundheit an der Universität New South Wales in Australien, in einem Bericht der Nachrichtenseite "Bloomberg".

Dadurch, dass sich immer mehr Menschen die Haare in der Intimzone durch Wachsen oder Rasieren entfernen, fehle den Parasiten der Lebensraum. Laut der Angaben der "Bild" betrifft dies 88 Prozent der jungen Frauen und 67 Prozent der Männer in Deutschland. Dieser Trend schlägt sich offenbar auch in anderen Ländern nieder: Gynäkologen und Urologen aus Sydney berichten, dass Filzläuse bei beiden Geschlechtern immer seltener werden: Seit 2008 stellten sie bei keiner Frau mehr Läusebefall fest, bei Männern gab es einen Rückgang von 80 Prozent.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe