HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeParasiten

So bekämpfen Sie Bettwanzen erfolgreich


Bettwanzen bekämpfen: So gehen Sie vor

cr (CF)

Aktualisiert am 10.03.2016Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextLagarde: EZB wird Zinsen anhebenSymbolbild für einen TextDSDS-Siegerin Marie Wegener: neuer LookSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextBayern verkündet Tod eines GletschersSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Druckabfall in PipelineSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextMann zeigt Bundespolizei erigierten PenisSymbolbild für einen Watson TeaserKultserie enttäuscht und verwirrt FansSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Sobald Sie Anzeichen für einen Befall entdecken, sollten Sie Bettwanzen bekämpfen. Allerdings empfiehlt es sich, einen professionellen Kammerjäger zu rufen, um den Parasiten den Garaus zu machen. Bettwanzen sind nicht nur sehr zäh und schwer zu beseitigen - schon eine kleine Anzahl von Larven kann Brutstätte für eine erneute Plage sein.

Wonach Sie Ausschau halten sollten

Die Parasiten zu erkennen, ist der erste Schritt im Kampf gegen das Ungeziefer: Bettwanzen sind papierdünn und werden laut dem Deutschen Umweltbundesamt (UBA) zwischen 4,5 und 8,5 Millimeter groß. Wenn sich die Parasiten mit Blut vollgesogen haben, sind sie noch etwas größer. Ihr Körper ist auffällig flach, behaart und von rotbrauner Farbe.


Fragen zur Zecke: Irrtümer und Wissenswertes

Die kleinen Spinnentiere sind gefährlicher, als sie aussehen. Die Blutsauger tragen nämlich mitunter gefährliche Krankheiten in sich. Die bekanntesten davon sind Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Borreliose. Das Virus kann zu einer Hirnhautentzündung und im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen.
Fallen Zecken von Bäumen? Nein. Das ist ein alter Mythos. Selbst wenn sich eine Zecke auf einen Baum verirren sollte, wird sie sich nicht im Sturzflug auf ihr Opfer stürzen. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Zecken in Büschen oder hohem Gras auf einen potentiellen Wirt lauern.
+5

Bettwanzen bekämpfen: Rufen Sie einen Profi

Es ist allerdings schwierig die nachtaktiven Parasiten, tatsächlich zu Gesicht zu bekommen. Viel wahrscheinlicher werden Ihnen entweder die Bisspuren der Plagegeister oder der charakteristische, süßliche Geruch, den sie verursachen, auffallen. Sobald Sie die ersten Anzeichen für einen Befall beobachten können, heißt es handeln: Die „Apotheken Umschau“ empfiehlt, in jedem Fall einen Kammerjäger zu rufen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Wenn Profis Bettwanzen bekämpfen, werden auch die Larven der Parasiten restlos beseitigt und vor allem muss Ihre Gesundheit nicht unnötig unter Insektiziden leiden. Bei einem ungeschulten Versuch der Plage Herr zu werden, bleibt ein erhebliches Restrisiko für eine Genesung der Parasitenpopulation.

Methoden der Kammerjäger

Wenn Kammerjäger Bettwanzen bekämpfen, hilft ihnen nur ein sehr spezielles Arsenal: Die Parasiten sind äußerst widerstandsfähig und gängige Insektizide zeigen kaum Wirkung. Es bleibt zumeist nur der Griff zu physikalischen Methoden, denn extreme Minustemperaturen und Wärme über 45 Grad Celsius überleben die Insekten nicht mehr. In seltenen Fällen kann auf chemische Substanzen nicht verzichtet werden. Die entsprechenden Mittel sind allerdings auch für den Menschen gefährlich. Deshalb gilt: Folgen Sie den Gesundheitshinweisen des Profis.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website