Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Viruserkrankungen >

Sexuell übertragbare Krankheiten - Infektionen nehmen zu

Viruserkrankungen  

Sexuell übertragbare Krankheiten: Infektionen nehmen zu

02.01.2014, 17:15 Uhr | uc (CF)

Die Anzahl der Neuinfektionen mit sexuell übertragbaren Krankheiten wächst. Von den Geschlechtskrankheiten sind laut Experten nicht nur Risikogruppen betroffen.

Geschlechtskrankheiten in Deutschland

Tripper, Syphilis, Chlamydien – das Risiko, sich mit solchen Geschlechtskrankheiten anzustecken, ist laut Angaben der "Apotheken Umschau" in den letzten Jahren enorm angestiegen. Aktuell sind 13 von 100.000 Einwohnern in Deutschland mit Tripper infiziert, 5 von 100.000 mit Syphilis. Am stärksten haben die Infektionen mit dem Humanen Papillomavirus, kurz HP-Virus, Trichomonaden und Chlamydien zugenommen. Wie viele Menschen genau an den Geschlechtskrankheiten leiden, ist unklar.

Sexuell übertragbare Krankheiten: Ansteckungsgefahr ist hoch

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal
t-online.de ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by