Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Blutdruck: Bluthochdruck für Frauen gefährlicher

...

Aktuelle Studie  

Bluthochdruck für Frauen offenbar schädlicher

13.01.2014, 10:54 Uhr | cme

Blutdruck: Bluthochdruck für Frauen gefährlicher. Bluthochdruck kann für Frauen gefährliche Folgen haben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bluthochdruck kann für Frauen gefährliche Folgen haben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Dauerhaft hoher Blutdruck hat gefährliche Folgen für Herz und Gefäße. Und diese sind für Frauen möglicherweise gravierender als für Männer, wie eine aktuelle Studie zeigt. Ärzte sollten Bluthochdruck bei Frauen daher früher und aggressiver senken als bei Männern, sagen die Forscher.

Bis zu 40 Prozent mehr Gefäßschäden

Bislang ging man davon aus, dass die Herz-Kreislauf-Krankheit bei Männern und Frauen ähnliche Ursachen und Folgen hat. Die Wissenschaftler des Wake Forest Baptist Medical Center in North Carolina untersuchten 100 Männer und Frauen mit unbehandeltem Bluthochdruck. Sie beobachteten, dass Frauen mit erhöhtem Blutdruck 30 bis 40 Prozent mehr Gefäßschäden aufwiesen als Männer mit vergleichbaren Werten. Zudem zeigte die Studie geschlechterspezifische Unterschiede in den Hormonen, die den Blutdruck regulieren.

Brauchen Frauen andere Medikamente?

Die Studie zeige, dass Ärzte mehr Verständnis für die geschlechterspezifischen Unterschiede beim Bluthochdruck bräuchten, um optimale Behandlungsmöglichkeiten zu finden, sagte Studienleiter Carlos Ferrario. So müsse genauer ausgewertet werden, welche Medikamente in welcher Dosierung und Kombination Frauen am besten helfen.

Bei Männern geht Zahl der Herztode zurück

Mit ihrer Untersuchung wollten die Wissenschaftler unter anderem klären, warum in den USA in den vergangenen 20 Jahren die Zahl der Herztode bei Männern deutlich zurückgegangen ist, bei Frauen dagegen nicht.

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift "Therapeutic Advances in Cardiovascular Disease" veröffentlicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018