Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Borreliose

Zeckenstich: Labortest ermittelt Borreliose-Gefahr

Bei sonnigem Wetter ist es unterwegs in Wald und Wiesen besonders schön. Leider sind dann auch besonders viele Zecken unterwegs. Das Problem: Im Gegensatz zu FSME gibt es gegen die Bakterien-Infektion Borreliose, die die Blutsauger übertragen, keinen Impfschutz. 60.000 bis 100.000 Menschen erkranken bundesweit daran pro Jahr. Wird der Zeckenstich nicht erkannt, drohen Schädigungen des Nervensystems sowie der Gelenke und Muskeln. Aus Angst bestehen viele Betroffene nach einem Stich auf eine vorbeugende Behandlung mit Antibiotika. Diese lässt sich oft vermeiden. ... mehr

Bei sonnigem Wetter ist es unterwegs in Wald und Wiesen besonders schön.

Borreliose: Ist die Krankheit heilbar?

Es folgt ein beschwerdefreies Intervall von Monaten bis Jahren. Borrelien gelingt es, lange unentdeckt von vor der körpereigenen Abwehrtruppe im Bindegewebe, in Sehnen und Knorpel unterzutauchen. ... mehr

Es folgt ein beschwerdefreies Intervall von Monaten bis Jahren.

Infektionskrankheiten: Zecken stechen auch im Winter

Nicht erst im Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Schon im Januar krabbeln Zecken durch unsere Wälder und können Spaziergängern gefährlich werden. Durch die milden Temperaturen bleiben die Tiere das ganze Jahr aktiv, warnt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW). Die Blutsauger können durch einen Stich Krankheiten wie die Frühsommer Meningoenzephalitis (FSME) oder Borreliose auf den Menschen übertragen. Außerdem breitet sich eine neue Zeckenart in Deutschland aus: die Auwaldzecke. Sie ist aus südlichen Ländern eingewandert und könnte neue Krankheiten einschleppen. ... mehr

Nicht erst im Frühjahr beginnt die Zeckensaison.

Nach dem Regen kommen die Zecken

In Wald und Flur ist jetzt besondere Vorsicht vor Zecken geboten - trotz der Schafskälte derzeit. "Zecken lieben es feucht und deshalb sind sie nach Regentagen besonders aktiv", sagt Dr. Hans Dautel. Der Biologe aus Berlin arbeitet derzeit an einem Projekt, mit dem er die Zeckenaktivität vorhersagen will. Denn mit Hilfe des Wetters lässt sich sagen, wie angriffslustig Zecken wirklich sind.# Schutz vor Zecken So halten Sie sich Zecken vom Leib Foto-Serie Zecken im Großformat Zecken lieben es feucht und warm Bei feuchtem Wetter zieht es Zecken hoch hinaus. ... mehr

In Wald und Flur ist jetzt besondere Vorsicht vor Zecken geboten - trotz der Schafskälte derzeit.

Zecken sind jetzt hungrig

Mit dem Frühling treten auch die Zecken wieder in Aktion. Schon bei Temperaturen ab etwa acht Grad Celsius kommen die kleinen Blutsauger aus ihrem Winterschlaf und lauern auf Gräsern und Büschen. Damit steigt auch für Spaziergänger und spielende Kinder die Gefahr von Zeckenstichen. Die Tiere können gefährliche Infektionskrankheiten übertragen. Wer einige Vorsichtsmaßnahmen beherzigt, kann sich davor weitgehend schützen. ... mehr

Mit dem Frühling treten auch die Zecken wieder in Aktion.

Wird die Zeckengefahr unterschätzt?

Die Patientenorganisation Borreliose und FSME Bund Deutschland (BFBD) haben den Vorwurf erhoben, die Gefahr durch Borreliose, die durch Zecken übertragen wird, werde in Deutschland unterschätzt. Es sei bundesweit von 250.000 Neuinfektionen pro Jahr auszugehen, sagte BFBD-Geschäftsführerin Ute Fischer den Dortmunder "Ruhr Nachrichten". Die vom Robert-Koch-Institut genannte Zahl von rund 70.000 Erkrankungen jährlich sei "völlig veraltet". Test Wissen Sie über Zecken Bescheid? ... mehr

Die Patientenorganisation Borreliose und FSME Bund Deutschland (BFBD) haben den Vorwurf erhoben, die Gefahr durch Borreliose, die durch Zecken übertragen wird, werde in Deutschland unterschätzt.

Unerkannte Krankheiten: Diese Krankheiten bleiben oft unerkannt

Rheuma, Diabetes, Bluthochdruck - Millionen Deutsche leiden unter diesen Krankheiten. Das Problem: Die meisten wissen nicht, dass sie betroffen sind. Genau das ist fatal, denn unbehandelt können die Krankheiten schlimme Folgen haben und sogar tödlich sein. Unerkannte Krankheiten - auf welche Symptome Sie achten sollten. Unspezifische Symptome erschweren die Diagnose Dass viele Krankheiten unerkannt bleiben, hat oft einen einfachen Grund: Die Symptome sind oft unspezifisch. ... mehr

Rheuma, Diabetes, Bluthochdruck - Millionen Deutsche leiden unter diesen Krankheiten.

Borreliose gibt Forschern Rätsel auf

Die Tiere sind winzig klein und doch so gefährlich: Zecken und die von ihnen übertragenen Krankheiten Borreliose und FSME geben Wissenschaftlern auch nach jahrzehntelanger Forschung noch immer Rätsel auf. Wir erklären, warum es so schwierig ist, bei einer Erkrankung eine geeignete Therapie zu finden und was das Bakterium für die Forscher so rätselhaft macht. Die Borreliose-Forschung ist noch nicht abgeschlossen Zecken können eine Vielzahl verschiedener Krankheiten übertragen. ... mehr

Die Tiere sind winzig klein und doch so gefährlich: Zecken und die von ihnen übertragenen Krankheiten Borreliose und FSME geben Wissenschaftlern auch nach jahrzehntelanger Forschung noch immer Rätsel auf.

Borreliose ist eine der häufigsten Infektionserkrankungen

Experten warnen davor, die von Zecken übertragene Infektionskrankheit Borreliose zu unterschätzen. Allein in Deutschland erkranken jährlich etwa 850.000 Menschen an Borreliose. Sie sei somit eine der häufigsten Infektionskrankheiten. Da die Anzeichen sehr unspezifisch sind und den allgemeinen Grippe-Symptomen ähneln, bleibt Borreliose oftmals unerkannt. Wird sie nicht rechtzeitig behandelt, kann es jedoch Jahre später zu Entzündungen des Gehirns und des Nervensystems kommen. Lesen Sie hier die besten Tipps, wie man sich vor Zecken schützt. ... mehr

Experten warnen davor, die von Zecken übertragene Infektionskrankheit Borreliose zu unterschätzen.

Zecken: Darauf müssen Sie jetzt achten

Jetzt werden die Tage wieder wärmer und es zieht uns vermehrt ins Freie. Doch so schön ein Spaziergang im Grünen auch ist, in Wäldern und hohen Gräsern lauert eine nahezu unsichtbare Gefahr: Zecken. Ab sieben Grad werden sie bereits aktiv und suchen sich ihre Opfer. Jahr für Jahr stellt sich daher die Frage: Wie schützt man sich gegen die Blutsauger? Denn so ein Zeckenstich kann nicht nur unangenehm sein, mit ihm können auch gefährliche Krankheiten wie Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalits ( FSME) übertragen werden. Die besten Tipps, wie man sich vor Zecken schützt. ... mehr

Jetzt werden die Tage wieder wärmer und es zieht uns vermehrt ins Freie.

Zecken-Quiz: Lassen sich Zecken von Bäumen fallen?

Sie sind winzig und tückisch. Zecken lauern in Wiesen, Gebüsch und Unterholz. Kaum haben sie Gelegenheit dazu, bohren die Mini-Insekten ihren Stechapparat in die Haut von Mensch und Tier und saugen Blut bis sie dick und rund sind. Aber nicht allein ihre vampirischen Eigenschaften machen Zecken gefährlich. Mit ihrem Stich können sie ernsthafte Krankheiten wie Borreliose oder FSME übertragen. Wer Bescheid weiß, kann sich rechtzeitig schützen. Kennen Sie sich mit den angriffslustigen Tieren aus? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Zecken-Quiz. Test Wissen Sie über Zecken Bescheid? ... mehr

Sie sind winzig und tückisch.

Borreliose: "Alle haben die Zecken unterschätzt"

Wer unter ständiger Müdigkeit und Gelenkschmerzen leidet, wird dies wohl kaum auf einen Zeckenstich zurückführen. Dabei sind die Symptome einer unerkannten Borreliose alarmierend häufig. Dr. Armin Schwarzbach vom Borreliose Centrum in Augsburg hat tagtäglich mit Menschen zu tun, die unter den Spätfolgen einer Borreliose leiden, ohne dies zu wissen. ... mehr

Wer unter ständiger Müdigkeit und Gelenkschmerzen leidet, wird dies wohl kaum auf einen Zeckenstich zurückführen.

Mehr Borreliose-Erkrankungen als gedacht

Wer von einer Zecke gebissen wurde, sollte sicher gehen, dass er sich nicht mit Borreliose infiziert hat. Das Risiko ist laut neusten Zahlen höher als angenommen. Bisher ging man in Deutschland von etwa 60.000 bis 100.000 Betroffenen pro Jahr aus, die auf unterschiedlichen Hochrechnungen basieren. Eine aktuelle Analyse zeigt nun allerdings, dass die Anzahl deutlich höher ist: Jährlich kommt es hochgerechnet zu rund 214.000 Neuerkrankungen. Anzahl der Borreliose-Erkrankungen steigt Die Studie einer Arbeitsgruppe um den Labormediziner Prof. ... mehr

Wer von einer Zecke gebissen wurde, sollte sicher gehen, dass er sich nicht mit Borreliose infiziert hat.

Zecken: Borreliose-Erreger schon bei Kindern bundesweit verbreitet

Die von Zecken übertragenen Erreger der Lyme- Borreliose sind bereits bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland weit verbreitet. Das zeigt eine bundesweit repräsentative Studie, die das Robert Koch-Institut am 10. April 2012 veröffentlichte. Die maßgeblichen Daten dazu lieferte der große KiGGS-Survey zur Kinder- und Jugendgesundheit. "Damit konnten wir erstmals zeigen, dass die Lyme-Borreliose bundesweit verbreitet ist", sagt RKI-Epidemiologe Hendrik Wilking. ... mehr

Die von Zecken übertragenen Erreger der Lyme-Borreliose sind bereits bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland weit verbreitet.

Borreliose kann bei Kindern zur Gesichtslähmung führen

Eine ein- oder beidseitige Gesichtslähmung kann bei Kindern Folge einer Borreliose-Infektion sein. "Bei lähmungsartigen Erscheinungen im Gesicht sollten Eltern mit ihrem Kind immer zum Kinder- und Jugendarzt, um die Ursache zu klären. Diese kann von Beeinträchtigung des Gesichtsnervs zum Beispiel durch Kälte oder auch Viren bis hin zu Tumoren reichen", erläutert Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln. ... mehr

Eine ein- oder beidseitige Gesichtslähmung kann bei Kindern Folge einer Borreliose-Infektion sein.

1 2 3 4 5 6


shopping-portal