Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Herzinfarkt: Montag ist Infarkttag

Herzinfarkt-Risiko  

Studie: Montag ist Infarkttag

07.03.2014, 11:16 Uhr | akl

Herzinfarkt: Montag ist Infarkttag. Herzinfarkt: Einer belgischen Studie zufolge ereignen sich montags die meisten Herzinfarkte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Herzinfarkt: Einer belgischen Studie zufolge ereignen sich montags die meisten Herzinfarkte. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

An keinem Tag ereignen sich so viele Herzinfarkte wie montags, zu diesem Ergebnis kommt eine belgische Studie. Doch warum haben manche Patienten besonders zu Wochenbeginn ein erhöhtes Risiko? Die Wissenschaftler vermuten den Grund im Verhalten der Betroffenen.

An Montagen ereignen sich nach Angaben der Wissenschaftler um Phillipe Collart von der Université Libre de Bruxelle zufolge 18,2 Prozent mehr Infarkte als an Samstagen. Für ihre Untersuchung werteten die Forscher mit Hilfe von Daten des belgischen Charleroi-Herzinfarkt-Registers die Häufigkeit von Herzinfarkten bei Patienten im Alter von 25 bis 69 Jahren an verschiedenen Wochentagen aus. Die Daten reichten über einen Zeitraum von 27 Jahren, von 1983 bis 2009. Die Studie wurde im American Journal of Emergency Medicine veröffentlicht.

Mehr Herzinfarkte am Montag als am Samstag

9732 Herzinfarkte schauten sich Collart und sein Team genauer an. Davon ereigneten sich die meisten, insgesamt 1495, an einem Montag. Männer und Frauen waren gleichermaßen betroffen. In den meisten Fällen waren die von dem Montagsgipfel betroffenen Patienten zwischen 35 und 44 Jahre alt. Samstags hingegen erlitten die wenigsten einen Infarkt - insgesamt waren es 1259. Allerdings verliefen die Herzinfarkte an den Wochenenden häufiger tödlich, so die Forscher.

Bei Verdacht sofort 112 anrufen

Die Wissenschaftler vermuten, dass am Montag mehr Menschen einen Infarkt bekommen, weil sie bereits am Wochenende Herzprobleme hatten, aber keinen Arzt aufgesucht haben. Viele Patienten scheuen den Notruf am Wochenende und reden sich ein, dass es reicht, erst am Montag zum Arzt zu gehen. Die Deutsche Herzstiftung rät dringend, diesen Gedanken abzulegen und bei Verdacht, sofort die 112 zu wählen und keinen Zeitverlust zu riskieren.

Herzinfarkt-Symptome erkennen und reagieren

Zu den Symptomen zählen Schmerzen in der Brust, die auch in Arme und Bauch strahlen können, ein massives Engegefühl im Bereich des Herzens, starkes Brennen, Übelkeit, Erbrechen, Luftnot sowie Angstschweiß mit fahler Haut. Da solche Beschwerden auch bei harmloseren Erkrankungen auftreten können, empfiehlt die Deutsche Herzstiftung immer dann den Notarzt zu rufen, "wenn diese unspezifischen Beschwerden in zuvor noch nie erlebtem Ausmaß auftreten".

Collart und sein Team hoffen, dass ihre Untersuchung auch von Notdiensten berücksichtigt wird. Denn würden diese Stellen zu den "Risikozeiten" vermehrt besetzt, könnte vielen Patienten schneller und besser geholfen werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal