Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Rachenentzündung: Behandlung der Pharyngitis

Medikamente und Hausmittel  

Rachenentzündung: Behandlung der Pharyngitis

12.01.2015, 09:42 Uhr | om (CF)

Rachenentzündung: Behandlung der Pharyngitis. Viel zu trinken ist in jedem Fall ein wirksames Mittel, um die Symptome einer Rachenentzündung zu lindern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viel zu trinken ist in jedem Fall ein wirksames Mittel, um die Symptome einer Rachenentzündung zu lindern (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine Rachenentzündung ist für Betroffene sehr lästig. Die Behandlung unterscheidet sich bei der akuten Pharyngitis von der chronischen Form der Krankheit. Ausschlaggebend ist auch, ob Viren oder Bakterien verantwortlich sind. Hier erfahren Sie mehr.

Behandlung der akuten Pharyngitis: Sind Antibiotika sinnvoll?

Eine akute Pharyngitis entsteht in den meisten Fällen nicht durch Bakterien, sondern durch Viren, sodass ein Einsatz von Antibiotika nicht sinnvoll ist, da diese nicht gegen Viren wirken. Stattdessen geht es bei der Behandlung in erster Linie darum, die Symptome zu lindern, also Schwellungen im Rachenraum sowie Halsschmerzen zu bekämpfen.

Eine auf Bakterien zurückgehende Rachenentzündung kann mit Antibiotika behandelt werden. Darüber entscheidet jedoch der behandelnde Arzt, wenn er sich ein Bild von der Krankheit macht.

Symptome bekämpfen

Eine akute Rachenentzündung kann meist nur symptomatisch behandelt werden. Ärzte können in diesem Fall schmerzstillende Mittel oder auch Halstabletten mit einer leicht betäubenden Wirkung verschreiben.

Der Patient kann selbst mit Hausmitteln zur Linderung der Symptome beitragen. Das Gesundheitsportal "Onmeda" empfiehlt zur Behandlung der akuten, auf Viren zurückgehenden Rachenentzündung folgende Hausmittel: Kalte Halswickel, Rachenspülungen sowie das Trinken von viel Flüssigkeit sind hier sinnvoll. Durch die ständige Flüssigkeitszufuhr bleiben die Schleimhäute durchfeuchtet und Erkältungsviren können leichter ausgeschwemmt werden. Gut geeignet sind zum Beispiel warme Kräutertees, zum Beispiel Salbeitee, da diese entzündungshemmend wirken.

Behandlung einer chronischen Rachenentzündung

Die Behandlung einer chronischen Rachenentzündung zielt in erster Linie darauf ab, die Auslöser zu identifizieren und zu meiden. Dies sind reizende Stoffe, die sich negativ auf den Rachenraum auswirken: Alkohol, Tabakrauch, trockene Luft und andere Faktoren können die Ursachen von Pharyngitis chronica sein.

Wenn die auslösenden Faktoren im Alltag gemieden werden und zusätzliche Maßnahmen wie etwa das Feuchthalten der Atemwege und des Rachenraumes getroffen werden, sollten die Beschwerden abklingen. Weitere Zusatzmaßnahmen können sein: Inhalieren mit Kamille oder Salbei, das Lutschen von Lutschtabletten oder die generelle Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im eigenen Zuhause.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal