Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Patientin wird meist falsch behandelt

Eierstockkrebs  

Patientin wird meist falsch behandelt

14.06.2009, 15:18 Uhr | dpa

Die meisten Fehler bei Eierstockkrebs passieren bei der Operation des Tumors. (Foto: imago)Die meisten Fehler bei Eierstockkrebs passieren bei der Operation des Tumors. (Foto: imago)Patientinnen mit Eierstockkrebs werden in Deutschland einer Studie zufolge meist falsch behandelt. Nur jede dritte Patientin im Frühstadium der Erkrankung und ungefähr jede zweite im Spätstadium bekomme die richtige Therapie. Dies berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie. Die meisten Fehler werden demnach bei der Operation des Tumors gemacht.

Früherkennung Selbstabtasten der Brust zur Krebsvorsorge
Schutz vor Krebs Elf Regeln für Ihre Gesundheit

Informationen über Tumor schon im Frühstadium

Andreas du Bois, wissenschaftlicher Leiter der Studie, sagte dem Magazin, in einem Viertel der untersuchten Fälle hätten die Operateure nicht die nötigen Zellproben, in der Hälfte der Fälle nicht die Gewebebiopsien entnommen. Damit lassen sich im Frühstadium der Krankheit Informationen über die Bösartigkeit und Ausbreitung des Tumors erfahren.

Reste des Tumors blieben nach OP im Bauch

Bei Patientinnen mit Eierstockkrebs im fortgeschrittenen Stadium habe die Untersuchung gezeigt, dass die Operateure in 40 Prozent der Fälle größere Tumorreste im Bauch zurückließen. "Das ist inakzeptabel", so du Bois.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Studie Ärzte empfehlen Sport zur Krebsvorbeugung
Krebs Übergewicht erhöht Krebsrisiko
Krebs Fettreiche Ernährung begünstigt Brustkrebs
Mammografie Ab welchem Alter sollen Frauen zur Mammografie?
Krebs-Studie Es gibt keine typische Krebspersönlichkeit

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal