Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Krebs: Mehr als jede dritte Krebserkrankung ist vermeidbar

Krebs: Mehr als jede dritte Krebserkrankung ist vermeidbar  

Mehr als jede dritte Krebserkrankung ist vermeidbar

03.02.2010, 16:11 Uhr | dpa

Verbesserte medizinische Möglichkeiten unterstützen im Kampf gegen den Krebs. (Foto: Archiv)Verbesserte medizinische Möglichkeiten unterstützen im Kampf gegen den Krebs. (Foto: Archiv)Bis zu 40 Prozent aller Krebserkrankungen könnten durch eine gesunde Lebensweise und bessere Vorbeugung vermieden werden. Diese Zahl gab die Europa-Zentrale der Weltgesundheitsorganisation WHO in Kopenhagen bekannt. Laut WHO gibt es vier Grundregeln, mit denen alle Menschen ihr Risiko für Krebs senken können: möglichst wenig rauchen und Alkohol trinken, auf ausgedehntes Sonnenbaden verzichten und Übergewicht abbauen.

Animierte Grafik So entsteht Krebs

Brustkrebs und Lungenkrebs enden am häufigsten tödlich

Für Frauen in Europa ist Brustkrebs die gefährlichste Krebsart, mit einen Anteil von 17,2 Prozent an allen tödlichen Erkrankungen. Männer sind vor allem von Lungenkrebs bedroht, der bei ihnen mehr als ein Viertel aller tödlichen Erkrankungen ausmacht.

Europaweit gibt es in Ungarn die meisten Krebstoten

In Europa hat Ungarn die höchste Sterberate durch Krebs. Hier sterben 458 von 100.000 Bürgern an dieser Krankheit, gefolgt von Russland und der Ukraine mit 347 Todesfällen. Als wichtigster Grund gilt der stark verbreitete Tabakkonsum. In Deutschland erkranken jährlich über 400.000 Menschen an Krebs und rund 224.000 sterben daran.

Weltweit sterben immer mehr Menschen an Krebs

Nach den WHO-Statistiken sterben pro Jahr weltweit 7,6 Millionen Menschen an Krebs. Knapp drei Viertel davon kommen aus armen Ländern und Schwellenländern. Nach Prognosen der Experten wird die Zahl noch drastisch ansteigen: Für das Jahr 2030 sagt die WHO 17 Millionen Krebstote vorher. Wenn es nicht gelinge, den Tabakkonsum weltweit massiv einzudämmen, würden vor allem mehr Menschen an Lungenkrebs sterben.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Risiko halbieren Sport gegen Krebs
Krebsvorsorge Was jede Frau über Brustkrebs wissen sollte
Risikofaktoren Übergewicht begünstigt Brustkrebs
Hautkrebs vorbeugen Leberflecke, Muttermale und Co. im Check

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal