Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Krebs: Bald mehr Erkrankungen durch Übergewicht als durch Rauchen

Krebs: Ursache immer häufiger Übergewicht

29.12.2010, 08:29 Uhr | dpa, dpa

Krebs: Bald mehr Erkrankungen durch Übergewicht als durch Rauchen. Krebs: Übergewicht bald schlimmer als Rauchen. (Foto: imago)

Krebs: Übergewicht bald schlimmer als Rauchen. (Foto: imago)

Bislang galt Rauchen als Hauptauslöser für Krebs. Doch nach Ansicht von Professor Otmar Wiestler wird Übergewicht in Zukunft Rauchen von Platz eins verdrängen. Der Grund: Immer mehr Menschen seien zu dick, sagt der Chef des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Außerdem geht er davon aus, dass es insgesamt mehr Krebsfälle geben wird, da die Menschen immer älter werden. Auf der anderen Seite rechnet der Mediziner damit, dass sich die Heilungschancen verbessern: Es gäbe neue Medikamente und Therapien, die auf den Einzelnen abgestimmt sind.

Mehr Krebsfälle wegen höherer Lebenserwartung

Krebs ist in Deutschland nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Nach Wiestlers Angaben im Jahr 2010 rund 450.000 Deutsche neu an Krebs erkrankt. Etwa die Hälfte können auf Heilung hoffen. Rund 30 Prozent der Erkrankungen werden mit dem Rauchen in Verbindung gebracht. Zudem erwartet der Mediziner, dass immer mehr Menschen an Krebs erkranken. Dies liege an der steigenden Lebenserwartung, denn "Krebserkrankungen treten vor allem im höheren Lebensalter auf", erklärt Wiestler. Neue Risikofaktoren für Krebs gebe es indes nicht.

Übergewicht immer öfter Ursache für Darm- und Brustkrebs

Im Zusammenhang mit Übergewicht beobachten die Wissenschaftler eine wachsende Zahl an Speiseröhren-, Darm-, Brust-, Nieren- und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Der genaue Grund sei allerdings noch nicht ganz klar. "Das ist ein wichtiges Thema für die Forschung in der nächsten Etappe", ergänzt Wiestler.

Heilungschancen steigen

Für die Zukunft ist Wiestler überzeugt, dass die Heilungsraten steigen werden: Die Forscher wüssten inzwischen bei der Mehrzahl der Krebserkrankungen, welche Veränderungen im Erbgut und in der Zelle abliefen. "Damit ist es möglich, Medikamente zu entwickeln, die genau an solchen Veränderungen angreifen", erklärt der Mediziner. Außerdem gebe es immer mehr Präparate, die individuell eingesetzt werden könnten - je nach Veranlagung des Patienten. Die Mittel müssten außerdem sowohl untereinander als auch mit einer Chemotherapie oder Bestrahlung kombiniert werden. "Deshalb sollte es in Zukunft möglich sein, Krebs in ein Stadium zu bringen, in dem man viele Jahre gut damit leben kann - auch wenn man sie vielleicht nicht immer komplett beseitigen oder heilen kann", sagt Wiestler.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe