Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Krebs: Jeder zehnte Tumor bei Männern durch Alkoholkonsum

Jeder zehnte Tumor bei Männern durch Alkohol  

Jeder zehnte Tumor bei Männern durch Alkohol verursacht

08.04.2011, 08:41 Uhr | ap

Krebs: Jeder zehnte Tumor bei Männern durch Alkoholkonsum. Mehr als zwei Gläser Alkohol sollten Männer nicht trinken. (Foto: dpa)

Mehr als zwei Gläser Alkohol sollten Männer nicht trinken. (Foto: dpa)

Wer Krebs vorbeugen will, sollte nicht nur das Rauchen bleiben lassen, sondern auch seinen Alkoholkonsum einschränken. Denn Alkohol ist für viele Tumoren verantwortlich. Bei europäischen Männern wird jede zehnte Krebserkrankung durch Alkohol verursacht, bei Frauen sind es drei Prozent der Tumoren. Das hat eine Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam gezeigt.

Hohes Risiko für Leberkrebs

Dass Alkoholkonsum das Krebsrisiko steigert, vermuten Experten seit langem. Unklar war jedoch, wie viele Krebserkrankungen durch Alkohol verursacht werden. Um das herauszufinden, untersuchten die Potsdamer Forscher über einen Zeitraum von fast neun Jahren die Daten von 360.000 Erwachsenen aus Deutschland und sieben weiteren EU-Ländern. Das Ergebnis: Allein im Jahr 2008 wurden fast 58.000 Tumoren bei Männern in sechs Ländern durch Alkoholkonsum verursacht. Betroffen waren der obere Verdauungstrakt, Darm und Leber. Bei Frauen in allen acht Ländern war Alkohol für 21.500 Karzinome in Verdauungstrakt, Leber und Brust verantwortlich. Besonders stark steigert Alkohol bei beiden Geschlechtern die Gefahr für Mund-, Rachen-, Speiseröhren- und Leberkrebs.

Frauen sollten nur ein Glas pro Tag trinken

Schuld an der Krebserkrankung ist meist ein überhöhter Konsum von alkoholischen Getränken: Männer, die mehr als zwei Gläser Alkohol - 0,1 Liter Wein oder 0,2 Liter Bier - am Tag trinken, sind gefährdet. Bei Frauen liegt die unbedenkliche Menge laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei einem Glas pro Tag. Nach Auffassung der Experten wären viele Krebsfälle vermeidbar, wenn diese Menge eingehalten würde. Noch besser sei es allerdings, ganz auf Alkohol zu verzichten. Der Körper produziert bei Alkoholkonsum das giftige Stoffwechselprodukt Acetaldehyd, das die menschliche DNA verändert.

Alkohol verursacht 6,5 Prozent aller Todesfälle

Europa ist einer der Kontinente mit dem höchsten Alkoholkonsum weltweit: Elf Liter Reinalkohol trinkt jeder Erwachsene pro Jahr. 6,5 Prozent der Todesfälle in Europa werden durch die Droge verursacht. In Deutschland trinkt rein statistisch gesehen jeder Mensch täglich einen Viertelliter Wein. Dabei sind Babys und ältere Menschen jedoch mit eingerechnet, so dass der Wert bei Erwachsenen noch höher liegt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal