Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

Mit der richtigen Ernährung Krebs vorbeugen

Krebs  

Diese Lebensmittel beugen Krebs vor

18.04.2012, 13:19 Uhr | akl

Mit der richtigen Ernährung Krebs vorbeugen. Fisch enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fisch enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wie wir essen spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Die richtige Ernährung kann sogar helfen, manche Krebsarten vorzubeugen. Wir verraten, zu welchen Lebensmitteln Sie greifen sollten. 10 Ernährungstipps, um Krebs vorzubeugen.

Mit der richtigen Ernährung Krebs vorbeugen

Ernährung und Krebsentstehung liegen nah beieinander. Durch die richtige Lebensmittelauswahl können manche Krebserkrankungen verhindert werden, so das Deutsche Institut für Ernährungsforschung (DIfE) im "Präventionsratgeber Ernährung". So sei es möglich, deutschlandweit bis zu 130.000 Krebsneuerkrankungen zu verhindern. Wichtig ist, dass man auf die richtige Ernährung achtet, sich ausreichend körperlich bewegt und Übergewicht vermeidet. Besonders pflanzliche Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, welche die Organe schützen.

Viel Obst und Gemüse, aber auch Fisch

Nach Empfehlung der DIfE sollte viel frisches Obst und Gemüse, am besten der Saison entsprechend, auf den Teller kommen. Es enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe und viele Ballaststoffe. Viele dieser Inhaltsstoffe helfen, dass Krebsrisiko zu senken. Einmal in der Woche sollte Fisch auf dem Speiseplan stehen. Er enthält die Spurenelemente Jod und Selen sowie wichtige Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko für Dickdarm- und Brustkrebs verringern können. Auch Vollkornprodukte und Kartoffeln dürfen reichlich gegessen werden. Was zählt sind nicht so sehr die einzelnen Inhaltsstoffe oder Sorten, sondern was man isst und wie viel davon. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, täglich 650 Gramm Obst und Gemüse zu essen.

Nur wenig Fleisch essen

Sparsam sollte man dagegen mit Fleisch, Fleischwaren und fettreichen Lebensmitteln sein. Zwei bis drei kleine Portionen Fleisch und Wurst in der Woche seien ausreichend, um den Körper mit Vitaminen, Eisen, Zink, Selen und Kalium zu versorgen. Auch die Kombination aus Rauchen und Alkohol vervielfacht das Krebsrisiko, so das DIfE.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal