Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Krebs-Erkrankungen >

PSA-Test senkt Prostatakrebs-Sterberisiko deutlich

Prostatakrebs  

PSA-Test senkt Sterberisiko 20 Prozent

09.08.2014, 08:12 Uhr | dpa, t-online.de

PSA-Test senkt Prostatakrebs-Sterberisiko deutlich. Neue Studie: PSA-Test  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mehr als 67.000 Männer erkranken jedes Jahr an Prostatakrebs. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart beim Mann. Eine große europäische Langzeitstudie zeigt jetzt: Die Prostatakrebs-Vorsorge per PSA-Test kann das Sterberisiko um mehr als ein Fünftel senken, wie die Wissenschaftler um Fritz Schröder von der Universitätsklinik Rotterdam im Magazin "The Lancet" schreiben. Die flächendeckende Einführung des PSA-Tests ist jedoch umstritten.

Bei der European Randomised Study of Screening for Prostate Cancer (ERSPC), die 1993 in acht europäischen Ländern startete, wurden mehr als 162 000 Männer im Alter von 50 bis 74 Jahren per Los in zwei Gruppen geteilt: Eine Hälfte wurde in der Regel alle vier Jahre dem PSA-Test unterzogen und bei erhöhten Werten weiter untersucht, die übrigen nicht.

"Die PSA-Untersuchung verringert die Todesfälle durch Prostatakrebs substanziell"

Die Studie zeigt, dass die regelmäßigen Tests besonders über einen langen Zeitraum das Sterberisiko senken: Nach neun Jahren lag es in der PSA-Gruppe um 15 Prozent niedriger als in der anderen Gruppe, nach elf Jahren sogar um mehr als 20 Prozent. "Die PSA-Untersuchung verringert die Todesfälle durch Prostatakrebs substanziell, in ähnlichem Maße oder stärker als die Brustkrebsvorsorge", wird Schröder in einer "Lancet"-Mitteilung zitiert.

Doch das PSA-Screening "ist kein perfekter Test", sagt Prof. Peter Hammerer von der Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie. Wichtig sei, dass Männer über die Aussagekraft des Tests informiert werden.

PSA-Test ist umstritten

Nach Angaben der Deutschen Krebshilfe erkranken jedes Jahr mehr als 67.000 Männer an Prostatakrebs. Viele von ihnen werden operiert. Unter Experten ist der PSA-Test zur Früherkennung jedoch umstritten. Während die einen vor zu späten Diagnosen und der damit verbundene Gefahr der Streuung des Krebses warnen, sehen die anderen das Risiko von zu vielen Überdiagnosen, die zu Übertherapien mit häufigen Nebenwirkungen wie Inkontinenz oder Impotenz führen könnten.

Auch laut der Barmer GEK sind viele der stationären Eingriffe nicht nötig. Prostatakrebs sei eine Erkrankung, die vor dem 40. Lebensjahr praktisch nicht auftrete. Das mittlere Erkrankungsalter liege bei 69 Jahren. Viele Männer könnten mit Prostatakrebs alt werden. Die meisten würden nicht an ihm, sondern an etwas anderem sterben. Zudem sei er weniger bedrohlich als andere Krebsarten.

Kosten von etwa 35 Euro werden nicht übernommen

Von diesen Argumenten ausgehend, verweigern alle gesetzlichen Krankenkassen die Kosten-Übernahme für den PSA-Test. Bei Männern ab 45 Jahren ist lediglich die jährliche digital-rektale Tastuntersuchung im Zuge der Krebsfrüherkennung enthalten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal