Sie sind hier: Home > Gesundheit > Pflege >

Ambulanter Pflegedienst: So finden Sie den passenden Anbieter in 5 Schritten

Ambulante Betreuung  

Fünf Schritte zum passenden Pflegedienst

07.03.2019, 12:24 Uhr | t-online.de, hs, lk

Ambulanter Pflegedienst: So finden Sie den passenden Anbieter in 5 Schritten. Älterer Mann im Rollstuhl mit Pflegerin (Quelle: imago images/Westend61)

Ambulante Pflege: Ausgebildete Fachkräfte von Pflegediensten kümmern sich zu Hause um pflegebedürftige Menschen. (Quelle: Westend61/imago images)

Wenn ein Familienmitglied plötzlich zum Pflegefall wird, ist das ein Schock. Kommt neben dem Arbeitsalltag und der Kindererziehung auch noch die Pflege von Angehörigen dazu, kann die Belastung schnell zu groß werden. Doch bei der häuslichen Pflege sind Sie nicht auf sich allein gestellt.

Finden Sie in fünf Schritten den ambulanten Pflegedienst, der Sie und Ihre Angehörigen nach Ihren Bedürfnissen unterstützt.

Schritt 1: Pflegebedürftigkeit feststellen lassen

Ist ein Mitglied Ihrer Familie im Alltag dauerhaft auf Hilfe angewiesen? Dann besteht möglicherweise ein Anspruch auf Pflegegeld. Lassen Sie dafür die Pflegebedürftigkeit vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) wie folgt feststellen:

  1. Leistungen bei der Pflegekasse bei der Krankenversicherung beantragen (telefonisch oder per Post)
  2. zugeschicktes Formular ausfüllen und zurücksenden; meist gibt es die Formulare auch online
  3. Einstufungstermin mit dem MDK vereinbaren

Wenige Wochen nach dem Termin erhalten Sie einen Bescheid von der Pflegekasse mit dem zugewiesenen Pflegegrad. Aus dem Pflegegrad ergibt sich, wie viel Pflegegeld dem Pflegebedürftigen zusteht.



Schritt 2: Umfang der Pflegeleistung bestimmen

Bevor Sie einen ambulanten Pflegedienst beauftragen, sollten Sie klären, in welchem Umfang Sie die professionelle Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Benötigen Sie Entlastung für eine kurze Zeit oder soll der Dienst dauerhaft die Pflege übernehmen? Diese Leistungen bieten ambulante Pflegedienste in der Regel an:

  • Kurzzeitpflege, wenn Sie im Urlaub oder krank sind

  • unterstützende Hausbesuche

  • umfangreiche Pflegeleistungen

  • Beratungs- oder Betreuungsleistungen

Schritt 3: Welche Art der Hilfe benötigen Sie?

Sie und Ihre Familie können pflegebedürftigen Angehörigen eine große Hilfe sein und sie beim Einkaufen oder Putzen unterstützen. Doch die Pflege kann auch zur Belastung werden. Steigen auch die medizinischen Anforderungen, ist es ratsam, einen ambulanten Pflegedienst zu beauftragen. Klären Sie, mit welchen dieser Leistungen Sie der Pflegedienst unterstützen kann:

  • Grundpflege: Körperpflege, ernähren (füttern), Hilfe beim Anziehen oder Treppensteigen

  • Betreuung: vorlesen, spazierengehen, unterhalten

  • hauswirtschaftliche Versorgung: kochen, einkaufen, putzen

  • medizinische Versorgung: vom Arzt verschriebene Maßnahmen (Behandlungspflege)

Schritt 4: Klären Sie den Bedarf der medizinischen Versorgung

Haben Sie besondere Anforderungen und müssen beispielsweise ein Kind pflegen, dann klären Sie mit dem ambulanten Pflegedienst, ob er auf diesen Fall eingerichtet ist. Wählen Sie einen Pflegedienst, der gut vernetzt ist und Hilfe von Spezialisten anbietet.

Zu den medizinischen Leistungen, die ein ambulanter Pflegedienst erbringen kann, zählen:

Schritt 5: Lassen Sie sich bei einem Hausbesuch beraten

Ein guter ambulanter Pflegedienst stattet Ihnen einen kostenlosen Hausbesuch ab, um mit Ihnen die Details der Pflege zu besprechen. Auf diese Dinge sollten Sie bei einem ersten Beratungsgespräch achten:

  • Besprechen Sie den Umfang der Pflegeleistungen.

  • Klären Sie, welche Arbeiten von ausgebildeten Fachkräften übernommen werden.

  • Lassen Sie sich das Abrechnungsverfahren erklären.

  • Fordern Sie einen Kostenvoranschlag an.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen festen Ansprechpartner haben und der Pflegedienst ständig erreichbar ist, um in Krisensituationen schnell zu helfen. Wenn das Gespräch in freundlicher Atmosphäre verlaufen ist und alle Ihre Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt werden, dann haben Sie den passenden ambulanten Pflegedienst gefunden.

Das bezahlt die Pflegekasse für ambulante Pflege

Wenn die Voraussetzungen der Pflegebedürftigkeit erfüllt sind, kann ein ambulanter Pflegedienst die häusliche Krankenpflege übernehmen. Das sind dann Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Der Pflegedienst muss staatlich zugelassen sein. Eine Liste der Anbieter bekommt man bei der zuständigen Pflegekasse, die bei der Krankenversicherung angesiedelt ist.

PflegegradGeldleistung in EuroSachleistung in EuroEntlastungsbetrag* in Euro
1           -                    -          125 
2         316                   689          125
3         545                1.298          125
4         728                1.612          125
5         901                1.995          125

*Entlastungsbetrag: Unabhängig vom Pflegegrad hat jeder Pflegebedürftige einen Anspruch auf den sogenannten Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro im Monat. Der Betrag muss jedoch nicht monatlich genutzt werden. Er kann auch angespart und später abgerufen werden. Es ist daher möglich, das Geld bei der Kasse zu lassen und beispielsweise nach sechs Monaten 750 Euro (125 x 6) in Anspruch zu nehmen. 


Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe