Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Sexualität >

Verhütungspflaster sind so sicher wie die Pille

Verhütungspflaster  

Sicher verhüten mit Pflaster

22.03.2010, 12:56 Uhr | ag

Verhütungspflaster sind so sicher wie die Pille. Verhütung: Das Verhütungspflaster. (Foto: imago)

Das Verhütungspflaster. (Foto: imago)

Beim Verhütungspflaster handelt es sich um ein wöchentlich anzuwendendes Pflaster, das Hormone enthält und eine Alternative zur Pille bieten soll. Sein Vorteile: Die Sicherheit der Verhütung ist so hoch wie bei der Pille, Anwendungsfehler jedoch weitaus seltener. Das Verhütungspflaster ist grundsätzlich für alle Frauen geeignet, besonders aber zu empfehlen für Frauen, die die regelmäßigen Einnahmezeiten der Pille nur schwer einhalten können, weil sie beispielsweise im Schichtdienst arbeiten, viel auf Reisen sind oder einfach vergesslich sind.

So wirkt das Verhütungspflaster

Im Gegensatz zu oralen Verhütungsmitteln wird beim Verhütungspflaster der Magen-Darm-Trakt umgangen, da die Wirkstoffe über die Haut und ins Blut gelangen. Im Fachjargon spricht man von einem transdermalen therapeutischen System (TTS), das heißt die Wirkstoffe werden in regelmäßigen Abständen über die Haut direkt in die Blutbahn abgegeben. Das Pflaster enthält ein Gemisch aus Gestagen und einem Östrogen. Der Wirkmechanismus entspricht dem einer Ein-Phasen-Pille: In erster Linie wird der Eisprung verhindert und außerdem die Einnistung der Eizelle gehemmt. Zusätzlich wird durch eine Verdickung des Zervixschleims das Eindringen der Spermien erschwert.

Wo wird das Pflaster aufgeklebt?

Ein Verhütungspflaster hat eine Wirkungsdauer von einer Woche. Am ersten Tag der Menstruation wird das erste Pflaster aufgeklebt und nach einer Woche durch ein neues ersetzt. Nach drei Wochen wird eine einwöchige Pause eingelegt. Das Pflaster ist 4,5 mal 4,5 Zentimeter groß und so dünn, dass es nicht aufträgt. Das Pflaster kann an Bauch, Gesäß, Außenseite des Oberarms und am gesamten Oberkörper außer den Brüsten angeklebt werden. Der Pearl-Index des Verhütungspflasters beträgt nach Herstellerangaben 0,72. Die Methode ist damit als sehr sicher anzusehen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Sexualität

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Magenta TV
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Magenta Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe