Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Heizsysteme?

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Heizsysteme?

05.07.2012, 15:00 Uhr | Content Fleet GmbH

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Heizsysteme?. Welches Heizsystem zur Wärmegewinnung nutzen? (Foto: Imago)

Welches Heizsystem zur Wärmegewinnung nutzen? (Foto: Imago)

Beim Bau eines Hauses müssen Sie sich zwangsläufig für eines der verschiedenen Heizsysteme entscheiden. Doch worin bestehen eigentlich die Unterschiede, und welche Vorteile und Nachteile sind damit verbunden?

Unterschiede und Vorteile der Heizsysteme bei der Wärmegewinnung

Eine der wichtigsten Fragen beim Hausbau ist, für welches der diversen Heizsysteme Sie sich entscheiden. Jedes System hat Vorteile, aber auch Nachteile. Unterschiede gibt es zunächst einmal in der Art der Wärmegewinnung. Neben Öl, Gas und Strom gibt es mittlerweile zahlreiche Alternativen wie Pellets, Fernwärme oder auch Wärmerückgewinnung. Der Nachteil der moderneren Varianten liegt vor allem in den höheren Anschaffungskosten. Vorteile sind jedoch die größere Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und dadurch mögliche Einsparungen bei den Verbrauchskosten.

Unterschiede und Vorteile der Heizsysteme bei den Heizkörpern  

Der zweite Bestandteil der Heizsysteme sind die Heizkörper, die die erzeugte Wärme in den Wohnräumen verteilen. Auch hier gibt es große Unterschiede, die verschiedene Vorteile und Nachteile mit sich bringen. Die klassische Wand- oder Radiatorenheizung ist immer noch die klassische Variante und daher meist Standard. Leider sammelt sich die Wärme dadurch vor allem an der Decke, was sie für hohe Räume ungeeignet macht. Dafür lässt sich die Wärme damit sehr schnell und individuell regulieren. Zu den Vorteilen der Fußbodenheizung gehört, dass die Wärme von unten kommt; sie eignet sich jedoch nicht uneingeschränkt für jeden Bodenbelag und reagiert relativ träge. Zu ihren Vorzügen zählt allerdings die fehlende Staubverschwelung, die eine Gesundheitsbelastung darstellen kann. Elektrische Stein- und Marmorheizplatten sind mittlerweile im Rückgang, und auch Klimaanlagen sind hierzulande zum Heizen weniger gebräuchlich.   

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal