Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Unterschiedliche Materialien - Fliese ist nicht gleich Fliese

Unterschiedliche Materialien: Fliese ist nicht gleich Fliese

06.05.2011, 10:06 Uhr | fo (CF)

Fliesenspiegel und geflieste Böden werden immer auf lange Zeit gelegt, da zum einen das Verlegen mit großem Aufwand verbunden ist und zum anderen auch noch einiges an Kosten mit sich bringt. Bei der Wahl, welche Fliesen verlegt werden, sollte darum auf das Material geachtet werden, da es nicht nur im Aussehen, sondern auch in der Qualität große Unterschiede gibt.

Fliesen auswählen

Die durch das Material entstehenden Unterschiede entscheiden auch darüber, für welche Verwendungszwecke die Fliesen geeignet sind. Ob Boden- oder Wandfliesen - die verschiedenen Materialien weisen unterschiedliche Produkteigenschaften auf, die alle Vor- und Nachteile haben. Damit die verlegten Fliesen dauerhaft schön und zweckvoll bleiben, sollten die Materialeigenschaften zum Bedarf passen.

Unterschiede: Welche Fliesen für welche Flächen?

Terrakottafliesen sind sehr beliebt und liegen derzeit voll im Trend, wenn es darum geht, einen rustikalen oder mediterranen Stil zu gestalten. Es gibt sie in naturbelassener Form mit einer rauen oder geschliffenen Oberfläche  sowie mit einer Glasur versehen. Für den Einsatz auf dem Fußboden muss das natürliche Terrakotta noch mit Cootobeize, Wachs oder Ähnlichem nachbehandelt werden. Ohne Behandlung werden Terrakottafliesen schnell unansehnlich. Mosaikfliesen sind zumeist kleinflächige Kacheln. Um größere Flächen damit verlegen zu können, sollte das Mosaik bereits auf Matten vorgeklebt sein. Dies erleichtert das Verlegen und hilft dabei, ein einheitliches Muster zu erhalten. Natursteinfliesen gelten im Allgemeinen als antiallergisch und sind besonders für Hausstauballergiker zu empfehlen. Marmor wirkt sehr edel, ist jedoch aufgrund der hohen Empfindlichkeit gegen Säuren und Laugen nicht unbedingt für Küche und Bad geeignet, auch wenn die glatte Oberfläche leicht zu reinigen ist. Granit ist sehr hart und kratzunempfindlich, dafür aber fleckenanfällig. Eine Versiegelungsschicht hilft, das Material zu schonen. Schwer zu reinigen sind Kalksteinfliesen, die aber besonders robust und rutschhemmend sind. Schieferfliesen verfügen ebenfalls über eine hohe Rutschfestigkeit, sind besonders frostsicher, benötigen aber eine Versiegelung und sind schwer zu reinigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal