Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Keller entfeuchten - So wird’s gemacht

Keller entfeuchten: So wird’s gemacht

12.07.2011, 14:44 Uhr | kt (CF)

Keller entfeuchten - So wird’s gemacht . Kellerraum entfeuchten. (Foto: Imago)

Kellerraum entfeuchten. (Foto: Imago)

Wer die Wand im Keller entfeuchten möchte, muss zuweilen auf verhältnismäßig rabiate Methoden zurückgreifen. Mithilfe der Elektroosmose wird das Wasser ins Erdreich zurückgedrückt.

Erst Keller entfeuchten, dann beziehen

Der Kellerraum fristet in bundesdeutschen Haushalten ein eher tristes Dasein: Häufig hält er ausschließlich als Stauraum her und beherbergt vielleicht noch eine Waschküche. Vielen Hausherren scheint es nicht bewusst zu sein, dass ein Kellerausbau den zur Verfügung stehenden Wohnraum um bis zu 50% erweitern kann. Damit geht nicht nur eine Wertsteigerung der jeweiligen Immobilie, sondern auch zusätzlicher Komfort für die ganze Familie einher: So können Sie den neu gewonnenen Platz beispielsweise für einen Medienraum, einen Partykeller oder ein wohliges Gästezimmer für Freunde und Verwandte verwandeln.

Vor dem Ausbau steht ein gründlicher Feuchtigkeitscheck an: Gerade bei älteren Immobilien kann die Feuchtigkeitsentwicklung in den hintersten Ecken des Raums beträchtlich ausfallen. Bereits länger befallene Wände können schimmeln und eine Nutzung als Wohnraum grundsätzlich verwehren. Dementsprechend müssen Sie zunächst den Keller entfeuchten, was sich leider sehr mühselig und zeitaufwendig gestaltet.

Neue Methoden versprechen schnellere Ergebnisse

Die sogenannte "Elektroosmose" versucht die Kapillarwirkung aufzuhalten, durch die das Wasser aus dem Boden in die Wände gelangt. Es muss dabei soviel Energie erzeugt werden, dass das Wasser wieder ins Erdreich zurückgedrängt wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal