Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Wintergartenheizung für wohlige Wärme

Wintergartenheizung für wohlige Wärme

05.07.2012, 14:58 Uhr | ng (CF)

Wintergartenheizung für wohlige Wärme. Wintergartenheizung für wohlige Wärme. (Quelle: Pilkington)

Wintergartenheizung für wohlige Wärme. (Quelle: Pilkington)

Ein Wintergarten soll ein ebenso warmes und angenehmes Raumklima haben, wie auch das restliche Haus. Mit einer Wintergartenheizung ist dies kein Problem. Es gibt verschiedene Systeme der Wintergartenheizung, die gemütliche Wärme bieten.

Fußbodenheizung als Wintergartenheizung

Vor dem Bau eines Wintergartens sollten Sie den Architekten und den Heizungsbauer an einen Tisch bringen. Zusammen mit den beiden Fachmännern kann nun ein sinnvoller Plan erstellt werden, wie im neuen Anbau am besten für Wärme gesorgt wird. Vordergründig sind hier vor allem die Punkte Schwitzwasser und Frostbildung, die mit dem Einbau einer Heizung vermieden werden sollen.

Viele Bauherren entscheiden sich für eine Fußbodenheizung. Der Vorteil ist neben einem angenehm warmen Boden die bessere Stellmöglichkeit des Mobiliars, da keine Heizkörper im Raum angebracht werden müssen. Sie sorgt zudem für eine gleichmäßige Wärme im Wintergarten. Der Heizungsbauer verlegt dabei wellenförmige Heizstäbe auf der Bodenplatte, die im Anschluss einen Estrichüberzug erhält. Wichtig ist in dieser Form der Beheizung, dass Sie den Monteur nach einer passenden Isolierung der Bodenplatten fragen, damit kein Wärmeverlust nach unten hin besteht.

Wintergartenheizung: Konvektorheizung

Zusätzlich zur Fußbodenheizung besteht die Möglichkeit, durch Konvektoren schneller zu Wärme zu gelangen. Diese können entweder an der Fensterfront montiert oder aber auch im Boden eingelassen werden. Der Vorteil dieses Heizsystems ist zum einen die schnellere Wärmelieferung und zum anderen die deutliche Platzeinsparung gegenüber herkömmlichen Heizungskörpern. Diese zusätzliche Möglichkeit wird häufig von Fachleuten empfohlen, da die Fußbodenheizung alleine oft viel zu träge ist, um den meist recht großen Wintergarten schnell und gleichmäßig zu beheizen. Mit beiden Varianten kann somit effektiver geheizt werden, Frost und Schwitzwasser haben keine Chance mehr.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe