t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenBauenHausbau

Baustoffklassen - Welcher Stoff kann wie schnell abbrennen?


Baustoffklassen: Welcher Stoff kann wie schnell abbrennen?

ls (CF)

15.09.2011Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Materialien, die beim Hausbau eingesetzt werden, sind in verschiedene Baustoffklassen eingeteilt. Diese geben an, wie leicht brennbar der jeweilige Stoff ist.

Feuer im Haus: Jede Sekunde zÀhlt

Wenn im Haus ein Feuer ausbricht, kommt es entscheidend auf die Materialien an, die verbaut wurden. Je lĂ€nger diese den Flammen widerstehen, und je weniger giftige DĂ€mpfe sie entwickeln, desto besser stehen die Chancen fĂŒr die Bewohner. Ein hoher Brandwiderstand der Materialien gibt ihnen mehr Zeit fĂŒr die Flucht ins Freie. Und bei einem Feuer kommt es buchstĂ€blich auf jede Sekunde an.

Leicht entflammbar oder nicht brennbar?

FĂŒr das Brandverhalten der verschiedenen Baustoffe gibt es eindeutige Regelungen in der Norm DIN 4102. SĂ€mtliche Baustoffe vom Ziegel bis zum Rohr werden in die Brandstoffklassen A und B eingeteilt. Die erste Gruppe umfasst alle nicht brennbaren Materialien, die zweite Gruppe die brennbaren Stoffe.

Hier erfolgt eine Gliederung in Stoffe, die nach dem Erlöschen eines Feuers nicht von selber weiter brennen (Baustoffklasse B1), die nach dem EntzĂŒnden von selbst gleichmĂ€ĂŸig weiter brennen (Baustoffklasse B3) und solche, die mit wachsender Geschwindigkeit brennen (Baustoffklasse B3). Stoffe der Klasse B3 sind beim Bau von WohnhĂ€usern praktisch immer verboten.

Weitere Unterteilung der Baustoffklassen

In der Klasse A werden die Stoffe ebenfalls noch in weitere Baustoffklassen unterteilt. Absolut nicht brennbare Materialien wie Lehm, Ton oder Kies gehören zur Baustoffklasse A1. Beton, Steine, Steinzeug, Keramik und Glas fallen ebenfalls in diese Kategorie. Zur Klasse A2 gehören zum Beispiel Gipskartonplatten. Sie sind eigentlich nicht entzĂŒndbar, enthalten mit dem Karton aber brennbares Material.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website