Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Wandputz im Badezimmer für eine schönere Optik

Wandputz im Badezimmer für eine schönere Optik

19.09.2011, 11:05 Uhr | am (CF)

Mit Wandputz sorgen Sie in Ihrem Badezimmer für faszinierende Effekte. Wenn Sie über ein wenig handwerkliches Geschick verfügen, können Sie die Wände in Ihrer Wellnessoase in einen echten Blickfang verwandeln.

Das Bad als Ort zum Wohlfühlen

Vorbei sind die Zeiten, als das Badezimmer nur eine karge Nasszelle war. Heute erinnern viele Bäder eher an kleine Wellnesstempel. Im Badezimmer sollen sich die Bewohner des Hauses wohlfühlen und von der Hektik des Alltags erholen können - zum Beispiel bei einem entspannenden Bad. Für die Optik des Raumes spielt der Wandputz eine große Rolle. Wenn Sie beim Renovieren neuen Putz auftragen und diesen kreativ gestalten, verleihen Sie den Wänden ein ganz neues, attraktives Gesicht.

Wandputz mit der Kelle aufbringen

Wandputz bekommen Sie als fertige Mischung im Baumarkt. Durch die Zugabe von entsprechendem Pulver können Sie auch farbige Effekte erzielen. Nach dem Anrühren tragen Sie den Putz möglichst gleichmäßig auf die Wand auf. Dazu nutzen Sie eine Maurerkelle. Streichen Sie in der kompletten Breite eine ausreichende Menge Putz auf die Kelle. Ziehen Sie sie dann von unten nach oben an der Wand ab.

Viele Möglichkeiten zur kreativen Wandgestaltung

Nach dem Auftragen des Wandputzes haben Sie einige Minuten Zeit, um kreative Gestaltungsideen umzusetzen. Solange der Putz noch nicht ausgehärtet ist, können Sie ihn nach Belieben formen. Beliebt sind zum Beispiel Muster und Rillen, die Sie am besten mit einem Spachtel herstellen können.

Wünschen Sie sich eine gleichmäßige Rillenstruktur, greifen Sie am besten zu einem Zahnspachtel. Sehr schöne Effekte erzielen Sie außerdem mit einer groben Bürste oder mit einem feinen Pinsel. Die Wahl des Werkzeugs hängt davon ab, ob Sie sich eine eher rustikale Optik oder ein feineres Muster wünschen.

Tipp: Muster vorher ausprobieren

Wenn Sie zuvor noch nie mit Wandputz gearbeitet haben, empfiehlt sich eine kleine Übung vor dem Beginn der Verschönerungsmaßnahme. Probieren Sie zum Beispiel auf einer alten Gipskartonplatte das gewünschte Muster aus. So erkennen Sie, ob Ihnen die Struktur wirklich gefällt. Jetzt haben Sie noch Zeit zum Experimentieren. Wenn der Putz hingegen erst einmal an der Wand des Badezimmers ist, muss es schnell gehen. Denn zum Strukturieren bleiben maximal 15 Minuten Zeit. Zum kompletten Durchtrocknen braucht der Putz etwa acht Stunden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal