Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Flachdachabdichtung - So vermeiden Sie Fehler

Flachdachabdichtung: So vermeiden Sie Fehler

14.11.2011, 11:25 Uhr | nm (CF)

Flachdachabdichtung - So vermeiden Sie Fehler. So gelingt die Flachdachabdichtung. (Quelle: imago images)

So gelingt die Flachdachabdichtung. (Quelle: imago images)

Wenn Sie sich gegen ein spitzes Dach entscheiden, kommt der Flachdachabdichtung große Bedeutung zu. Wenn das flache Dach richtig abgedichtet ist, können Sie es als Dachterrasse oder als Dachgarten nutzen. Werden beim Abdichten aber Fehler gemacht, drohen erhebliche Mehrkosten durch Nacharbeiten.

Flachdach – auf die Dichtung kommt es an

Das Hauptaugenmerk bei der Flachdachabdichtung kommt dem Schutz gegen eindringendes Regenwasser zu. Auch Kondenswasser kann sich immer wieder bilden – vor allem, wenn auf die unbedingt notwendige Dampfsperre verzichtet wurde. Ein gut abgedichtetes Flachdach sollte sogar stehendem Wasser eine längere Zeit über standhalten können. Auch Temperaturschwankungen und UV-Strahlung dürfen nicht zu Schäden führen.

Doch auch die beste Flachdachabdichtung zeigt irgendwann Risse; spätestens alle zwanzig Jahre sollten Sie sie restaurieren. Wenn kurzfristig ein Problem auftritt, und Sie nicht schnell an einen versierten Dachdecker kommen, sollten Sie notfalls selbst Hand anlegen. 

So gelingt die Flachdachabdichtung

Heute werden bei Flachdachabdichtungen normalerweise polymere Abdichtungen verwendet, unter anderem Kautschuk-, Bitumen- oder PVC-Bahnen. Sie werden flächendeckend verschmolzen, zumeist im Schweißverfahren. Achten Sie grundsätzlich beim Verlegen darauf, dass Sie keine einzeln liegenden Bahnen verwenden, weil sonst die Wasserundurchlässigkeit des Dachs nicht gewährleistet werden kann.

Die nachträgliche Flachdachabdichtung für ein Betondach erfolgt, indem Sie zunächst eine umfassende Reinigung vornehmen, am besten durch Abfräsen der Deckschicht. Lassen Sie die Fläche dann grundlich trocknen. Etwaige Schäden an den Dichtungen können Sie mit Saniermörtel ausbessern. Achten Sie dabei auf sorgfältige Arbeit an den Fugen und den Ecken. Wenn die Fläche trocken und sauber ist, können Sie eine Polyurethangrundierung aufbringen und wie oben beschrieben mit den polymeren Abdichtungsbahnen arbeiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe