Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Schützen Sie Ihr Haus mit einem Blitzableiter

Schützen Sie Ihr Haus mit einem Blitzableiter

15.11.2011, 16:01 Uhr | ac (CF)

Schützen Sie Ihr Haus mit einem Blitzableiter. Schützen Sie Ihr Haus mit einem Blitzableiter. (Quelle: imago images)

Schützen Sie Ihr Haus mit einem Blitzableiter. (Quelle: imago images)

Die Gefahr eines Gewitters wird vielerorts unterschätzt, und so finden sich lediglich auf Hochhäusern durchweg Blitzableiter. Diese sind jedoch auch für ein Einfamilien- oder Mietshaus zu empfehlen und können bereits mit wenig Aufwand großen Schaden verhindern.

Was bei einem Blitzeinschlag im Haus passieren kann

Nicht immer bedeutet ein Blitzeinschlag, dass gleich das Haus abbrennt. Dennoch setzen Blitze eine enorme Energie frei, die vor allem zu Spannungsschäden an elektrischen Geräten und auch an allen Stromkabeln führen kann. Selbst der Putz neben Steckdosen oder vor den Kabeln kann von der Wand fallen. Computer oder Telefone sind nicht auf die hohen Spannungen eines Blitzes ausgerichtet und werden mangels Schutzes umgehend zerstört. Bedenken Sie den möglichen Datenverlust!

So ein Blitzeinschlag kann auch noch in mehreren Kilometern Entfernung Schäden anrichten, da sich der Strom durch die Blitzableiter der benachbarten Gebäude bis zum ersten ungeschützten Gebäude fortpflanzt und sich erst dort entlädt.

So gewährt ein Blitzableiter den optimalen Schutz

Versicherungsunternehmen haben das Risiko durch Blitzeinschlag bereits erkannt und bieten spezielle Policen an. Dabei ist jedoch in den meisten Fällen ein Blitzableiter verpflichtend, und das Fehlen eines solchen kann zum Erlöschen des Versicherungsschutzes führen.

Ein Blitzableiter wird stets am höchsten Punkt eines Gebäudes installiert und schickt den Strom über die Ableitungsanlage mittels verschiedener Leitungen, die einen Faradayschen Käfig für Ihr Haus bilden, über eine Erdungsanlage in die Erde. Der "Faradaysche Käfig" ist ein Geflecht elektrischer Leiter, das an der Außenseite eines Raumes liegt und das dafür sorgt, dass Lebewesen im Inneren dieses Raumes bei Blitzschlag ungefährdet bleiben.

Das Prinzip des Blitzableiters ist physikalisch einfach und seit mehr als 100 Jahren erprobt. So sollte vor allem bei frei stehenden Häusern keinesfalls auf einen Blitzableiter verzichtet werden. Die Gefahr für Gut und Leben ist einfach zu hoch.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal