Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Einbruchschutz >

Schützt Alarmglas wirklich vor Einbrechern?

Überwachungsmethode  

Alarmglas – Schutz vor Einbrechern und Diebstahl?

21.11.2017, 11:54 Uhr | ah (CF)

Schützt Alarmglas wirklich vor Einbrechern? . Einbrecher suchen gezielt Schwachstellen am Haus. (Quelle: imago/Westend61)

Einbrecher suchen gezielt Schwachstellen am Haus. (Symbolbild) (Quelle: imago/Westend61)

Mit Alarmglas können Sie Ihre Fenster effektiv vor einem Einbruch schützen. Es steht in mehreren Varianten zur Verfügung, zwischen denen Sie sich entscheiden können. So werden Sie mit Sicherheit das richtige Alarmglas für Ihre Zwecke finden.

Einbrecher kommen meist durchs Fenster

Alarmglas ist deshalb so wichtig, weil ein Einbruch ins Haus in den meisten Fällen durch das Fenster oder durch eine Glastür geschieht. Daher empfiehlt Ulrich Skubsch, Inhaber des Ingenieur- und Sachverständigenbüros USK-Consult, auf dem Sicherheitsportal git-sicherheit.de, Fenster und Glastüren unbedingt durch Alarmglas abzusichern. Die Überwachungsmethode gilt als sehr sicher, aber nur dann, wenn von Anfang an fachgerecht gearbeitet wird. Überlassen Sie den Einbau daher am besten einem kompetenten Sicherheitsexperten.

Einbruchschutz in verschiedenen Varianten

Grundsätzlich haben Sie auch bei Fenstern aus Alarmglas die Wahl zwischen Einfach- und Mehrfachverglasung, so wie das auch bei normalen Fenstern der Fall ist. Man unterscheidet hier zwischen Einscheibensicherheitsglas und Verbundsicherheitsglas. Ersteres ist mit einer Leiterschleife oder einer Alarmspinne versehen; bei Letzterem befindet sich zwischen beiden Scheiben eine Folie, in die ein leitender Draht integriert ist. Kommt es zu einem Einbruch, wird der Leiter im Alarmglas beschädigt und Alarm ausgelöst. Alarmglas gibt es auch als Teil eines Komplettsystems mit zusätzlicher Schall- und/oder Wärmedämmung.

Alarmglas fachgerecht einbauen lassen

Bei Alarmglas ist eine korrekte Lagerung und ein fachgerechter Einbau besonders wichtig. Ansonsten können die empfindlichen Drähte beschädigt werden, was wiederum die Ursache für Fehlalarm sein kann. Bei nicht fachgerechtem Einbau kann laut daemmen-und-sanieren.de auch leicht Feuchtigkeit in die Fensterfalz (die Kontaktstelle zwischen Glas und Rahmen) eindringen, wodurch bei einem Einbruch unter Umständen kein Alarm mehr ausgelöst wird. Weiterführende Informationen zum Thema Einbruch und Alarmglas erhalten Sie auch beim Verband der Sachversicherer (VdS).

Welche Fenster noch sinnvoll sind, erfahren Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal