Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen >

Baufinanzierung: Bausparkassen versagen bei Stiftung Warentest

Baufinanzierung  

Finanztest prüft Bausparkassen-Angebote zur Baufinanzierung

17.07.2012, 12:06 Uhr | Stiftung Warentest, zuhause.de

Baufinanzierung: Bausparkassen versagen bei Stiftung Warentest. Baufinanzierung: 22 Bausparkassen von Finanztest geprüft. Das Ergebnis ist blamabel. (Quelle: dpa)

Baufinanzierung: 22 Bausparkassen von Finanztest geprüft. Das Ergebnis ist blamabel. (Quelle: dpa)

Wer sich für die Baufinanzierung an Bausparkassen wendet, erwartet dort eigentlich Beratung durch echte Spezialisten. Doch weit gefehlt! Die meisten Bausparkassen beraten deutlich schlechter als normale Banken. Das zumindest ist das Ergebnis einer Untersuchung der Stiftung Warentest, die für ihr Magazin Finanztest Bausparkassen und deren Angebote zur Baufinanzierung geprüft hat.

Für den Test hatten sich Prüfpersonen in jeweils sieben Filialen von 22 Bausparkassen insgesamt also 154 Angebote erstellen lassen. Sie wollten ihre Immobilie in vier Jahren für 50.000 Euro modernisieren.

Gute Beratung ist "reine Glückssache"

Das Ergebnis ist für die Bausparkassen ein Desaster. "Von einer guten und einheitlichen Qualität sind die meisten Bausparkassen weit entfernt. Die Zahl der Fehlberatungen ist erschreckend. Außerdem sind die Angebote häufig zu teuer", fasst die Stiftung Warentest das Prüfergebnis zusammen.

Bei vielen Kassen sei es reine Glückssache, ob der Kunde nun eine gute, eine annehmbare oder auch eine schlechte Beratung erhalte. "Mitarbeiter derselben Bausparkasse erstellten völlig verschiedene Angebote", wird über die in den verschiedenen Filialen gesammelten Erfahrungen berichtet. Besonders negativ fielen die Deutsche Bank Bausparkasse, Huk-Coburg, LBS Ost und LBS Rheinland-Pfalz auf. Bei diesen und drei weiteren Kassen wurden die Testkunden gleich in drei der sieben besuchten Filialen schlecht beraten.

Jedes vierte Baufinanzierungs-Angebot "mangelhaft"

Insgesamt war fast jedes vierte Angebot "mangelhaft". Mal war die Spar- oder Darlehensrate für den Kunden zu hoch, mal die Zeit bis zur Zuteilung zu lang. Oft waren die Angebote viel zu teuer, weil die Berater den falschen Tarif oder eine ungünstige Sparvariante wählten. Mehrere Angebote waren so schlecht, dass eine Bankfinanzierung selbst bei einem späteren Zinssatz von zehn Prozent noch günstiger gewesen wäre. Blamabel, wenn man überlegt, dass Bausparkassen ja eigentlich die Spazialisten für die Baufinanzierung sind.

Dass es besser geht, beweisen die vier als "gut" bewerteten Bausparkassen: Beim Testsieger Wüstenrot war selbst das schlechteste der sieben Test-Beratungsgespräche noch "gut".

Den vollständigen Test mit allen Ergebnissen finden Sie auf den Internetseiten der Stiftung Warentest oder in der August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest. Günstige Baukredite finden Sie mit dem Baufinanzierungsrechner von Immobilienscout24.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal