Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Bad altersgerecht umbauen: Renovierung mit Konzept

Badezimmer-Renovierung  

Bad altersgerecht umbauen: Renovierung mit Konzept

10.12.2013, 16:17 Uhr | lc (CF)

Wer sein Bad altersgerecht umbauen und barrierefrei gestalten möchte oder muss, sollte für die Renovierung eine konzeptionell gut durchdachte und rechtzeitige Planung vornehmen. Dabei sind auch die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften zu beachten.

Altersgerechter Badumbau: Rechtzeitig planen

Um ein Bad altersgerecht umbauen zu können, ist eine rechtzeitige und gründliche Planung erforderlich. Dabei geht es nicht nur darum im Rahmen der Renovierung barrierefrei zu bauen, Sie sollten sich auch mit den gesetzlichen Vorschriften und den Fördermöglichkeiten vertraut machen. Bei dringendem Bedarf kann bei Vorliegen einer Pflegestufe die Renovierung auch durch die Pflegekasse bezuschusst werden.

Wenn Sie Ihr Bad altersgerecht umbauen und barrierefrei gestalten wollen, denken Sie daran, die Bauarbeiten während der Renovierung rechtzeitig zu planen. Wichtig ist beim Badumbau auch, dass ausreichend Platz für das Bad und zwischen den einzelnen Badelementen geplant wird.

Entsprechende Badelemente lassen sich direkt integrieren

Wenn Sie Ihr Bad altersgerecht umbauen lassen, können teilweise behindertengerechte Badelemente wie eine ebenerdige Dusche direkt integriert werden. Auch das WC kann in einer entsprechend altersgerechten Höhe montiert werden. Waschbecken und Badewanne werden in der Regel während der Renovierung ausgetauscht.

Auf wichtige Details in der Planung achten

Wenn Sie Ihr Bad altersgerecht und barrierefrei umbauen, sollten Sie während der Renovierung auch auf kleine Details achten, die das Leben nach dem Umbau zusätzlich erleichtern.

Dazu gehört das Anbringen von Griffen und Haltepunkten an der Toilette, am Waschbecken und an der Badewanne oder Dusche. Die Griffe sind heute auch als praktische Klappgriffe erhältlich, die bei Nichtgebrauch einfach eingeklappt werden können.

Stolperfallen wie lose Teppiche oder unnötige Trittkanten haben in einem Badezimmer, das barrierefrei gestaltet werden soll, natürlich auch nichts mehr verloren. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe