• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Mit neuen Küchengardinen den Ausblick auffrischen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextAnne Heche jetzt offiziell totSymbolbild für einen TextKompletter Bußgeld-Katalog in einer AppSymbolbild für einen TextBuschmann veröffentlicht eigenen SongSymbolbild für einen TextFeuerwehrfest: Brandstifter zündeltSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextZDF zeigt wieder DFB-LänderspielSymbolbild für einen TextHessen: Zug löst Flächenbrand ausSymbolbild für einen TextBoot fährt sich auf Elbe festSymbolbild für einen Watson Teaser"Scheißteuer": Lidl lästert über KonkurrenzSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Mit neuen Küchengardinen den Ausblick auffrischen

rr (CF)

24.10.2011Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Küchengardinen werden bei der Raumgestaltung oft stiefmütterlich behandelt. Doch ist die Küche wohl für die meisten Menschen der Lebensmittelpunkt. Familien treffen sich hier zum gemeinsamen Essen, Freunde verbringen Abende beim gemeinsamen Kochen. Wer keine fertigen Fensterdekorationen kaufen möchte, kann sich mit wenigen Schritten seine eigenen Designerstücke herstellen.

Küchengardinen: Der Stil muss passen

Wer Küchengardinen selber nähen möchte, wählt den Stoff passend zur Küche aus. Soll es eher der Landhausstil sein, empfehlen sich leichte Baumwollstoffe. Diese können bedruckt oder unifarben sein. Die Motive von Küchengardinen können variieren: Tiermotive, Küchengeschirr und Obst- sowie Gemüsemotive sind ebenso beliebt wie einfache Muster oder Karos. Aber auch Spitzenstoffe sind für die Küche geeignet. Es kommt eben auf den Stil der Küche an.

Eine Gardine einfach selbst genäht

Haben Sie den passenden Stoff ausgewählt, sollten Sie über die Anbringung nachdenken. Soll die Gardine an einer Gardinenstange, an einer Schiene oder direkt an der Scheibe angebracht werden? Danach richtet sich auch der Nähvorgang. Scheibengardinen für die Küche werden gerade zugeschnitten und an den Rändern gesäumt. Im oberen Teil nähen Sie einen Tunnel, um die Stange durchzuschieben. Schlaufengardinen sind etwas aufwändiger, da man auch noch die einzelnen Schlaufen ausschneiden und säumen muss. Je schwerer der Stoff, desto kleiner sollten die Abstände zwischen den Schlaufen sein, ansonsten hängt die Gardine in den Zwischenräumen unschön.

Für Küchengardinen, die an einer Gardinenschiene aufgehängt werden, gibt es spezielles Gardinenband und die so genannten Röllchen. Das Band wird von hinten oben an die Gardine genäht. In die Schlaufen des Bandes werden die Röllchen eingehängt und anschließend in die Gardinenschiene eingeführt. Der Feststeller zum Schluss verhindert, dass sie wieder herausrutschen. Der Vorteil hier ist, dass das Gardinenband, auch Kräuselband genannt, zusammengezogen werden kann, damit der gewünschte Faltenwurf regelmäßig wirkt. Die Gardine hängt besser, wenn am unteren Rand ein Kanal gelassen wird, durch den ein Bleiband durchgezogen wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website