Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Fehler 5: kaltes Wasser nachfüllen

Fehler 5: kaltes Wasser nachfüllen

Beim Wasserwechsel wird bis zu einem Drittel der gesamten Füllmenge ausgetauscht. Ist das Nachfüllwasser zu kalt, sinkt sehr schnell die Gesamtwassertemperatur. Durch den rapiden Temperatursturz können die Fische einen Schock bekommen und sterben.

Für den Wasserwechsel sollten Sie deshalb kaltes Leitungswasser in einen Behälter füllen und warten, bis es sich etwa auf Zimmertemperatur erwärmt hat. Erst dann sollten Sie den Wechsel vornehmen. Lassen Sie den Wasserhahn am besten zunächst eine Weile laufen, damit das abgestandenen Wasser, das sich noch in der Leitung befand, abfließen kann und nicht im Aquarium landet.

Besonders kalkhaltiges Wasser sollte zuvor aufbereitet werden. Im Tierfachhandel gibt es spezielle Mittel extra für diesen Zweck.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: