Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Wandmuster streichen: So kommt Leben an die Wand

Wanddeko  

Wandmuster streichen: So kommt Leben an die Wand

13.06.2016, 09:49 Uhr | sc (CF)

Bunt soll es sein, doch an Ihren weißen Tapeten möchten Sie festhalten? Dann können Sie Wandmuster streichen, mit denen Sie dekorative Akzente setzen. Hier finden Sie Tipps dazu, wie die Muster am besten gelingen.

Vorlagen für ein gutes Ergebnis

Wenn Sie Wandmuster streichen, sind Ihrer Fantasie praktisch keine Grenzen gesetzt. Sie können beliebige Motive auf die Tapete malen. Sorgfalt ist hier wichtig, denn auch kleine Unregelmäßigkeiten in Ihrem Werk können später durchaus auffallen. Wenn Sie freihändig malen möchten, sollten Sie Ihre Motive vorher besser mit Bleistift vorzeichnen. Verwenden Sie außerdem immer einen möglichst feinen Pinsel, um nicht über die Ränder zu malen. Das freihändige Malen eines Motivs kommt Ihnen etwas riskant vor, wenn Sie ein Wandmuster streichen? In diesem Fall sollten Sie als Alternative eine fertige Schablone verwenden. Im Handel gibt es hier jede Menge verschiedene Vorlagen, sodass Sie zwischen den unterschiedlichsten Ideen wählen können. Für das Arbeiten mit einer solchen Schablone brauchen Sie lediglich Farbe, einen dünnen Pinsel, Malerband und eine Wasserwaage.

Wandmuster streichen mithilfe einer Schablone

Kleben Sie die Schablone mithilfe des Malerbands an die gewünschte Stelle an der Wand. Um das Motiv möglichst gerade auszurichten, verwenden Sie eine Wasserwaage. Mit dem Pinsel malen Sie nun die Aussparungen in der Schablone aus. Dabei sollten Sie eher wenig Farbe verwenden, damit nichts verläuft. Mit der freien Hand drücken Sie die Schablone zusätzlich an die Wand, damit das Muster auch tatsächlich gelingt. Anschließend können Sie die Schablone entfernen.

Die Vorlagen eignen sich besonders gut, um Bordüren an die Wand zu bringen – dafür müssen Sie nur die Schablone in regelmäßigen Abständen nebeneinander immer wieder an die Tapete kleben und ausmalen. Damit das auch gelingt, befinden sich auf vielen Schablonen an den oberen und unteren Ecken Markierungspunkte. Malen Sie diese mit Bleistift aus, bevor Sie die Vorlage entfernen. Auf diese Weise haben Sie für den nächsten Abschnitt der Bordüre eine optische Orientierung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal