Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Anschaffungspreis und Unterhalt - Was kostet eine Solaranlage?

Anschaffungspreis und Unterhalt: Was kostet eine Solaranlage?

06.05.2011, 13:16 Uhr | mb (CF)

Solaranlagen liegen im Zuge anhaltender Debatten über Nachhaltigkeit und Umweltschutz, aber auch im Rahmen der Japan-Atomkatastrophe 2011 voll im Trend. Was einst nur Firmen vorbehalten war, wird dank neuartiger Fertigungstechniken immer häufiger auch für Privatpersonen erschwinglich.

Ferner kann ein intensiver Kostenvergleich der Preise für so genannte Photovoltaik-Anlagen – so wird die Solartechnik im Fachgebrauch umschrieben – den Gesamtaufwand beträchtlich drücken. Für die ungefähre Veranschlagung des Endpreises gibt es verschiedene Richtwerte: Unter optimalen Laborbedingungen kommt pro 1 Kilowatt Spitzenleistung ein Betrag von etwa 5000 bis 6000 Euro auf Sie zu. Wenn Sie Ihre Photovoltaikanlage beispielsweise auf 10 Kilowatt auslegen, wird die Montage inklusive aller Nebenkosten etwa 50.000 bis 60.000 Euro kosten. Rechnen Sie dabei mit einem 10%-Puffer.

Preise vergleichen, aber dennoch zu Profiangeboten greifen

Eine Photovoltaikanlage ist selbst für handwerklich versierte Menschen ein häufig unbekanntes Terrain. Dementsprechend sollten Sie weitgehend auf Eigenleistungen verzichten und ausschließlich auf zertifizierte Betriebe mit entsprechender Erfahrung zurückgreifen. Auch wenn die (Teil-)Montage bestimmter Teile in Eigenregie – so beispielsweise des Grundgerüstes – Kosten drücken würde, überwiegt das Risiko eines Fehlers das Einsparpotential deutlich.

Kosten für die Abnahme mitberücksichtigen

Selbst eine kleine Photovoltaikanlage auf dem heimischen Dach stellt bereits einen baugenehmigungspflichtigen Eingriff dar. Dementsprechend müssen Sie einen gewissen Zusatzaufwand für die Abnahme sowie auch einen zeitlichen Puffer für entsprechende Maßnahmen einplanen.

Photovoltaik bereits beim Neubau zum Thema machen

Die Montage einer Photovoltaik-Anlage im Rahmen eines Neubaus ist sicherlich deutlich günstiger als das Nachrüsten bei einem bestehenden Haus. Dementsprechend sollten Sie dahingehend gereifte Pläne spätestens bei einem Neubauvorhaben konkretisieren und möglichst noch vor der Fertigstellung in die Tat umsetzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Anzeige
Alles andere als langweilig: die neue Basics-Kollektion
Basics bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe