Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Mit der Thermografie Schwachstellen in der Dämmung aufspüren

Mit der Thermografie Schwachstellen in der Dämmung aufspüren

27.05.2011, 11:17 Uhr | kl (CF)

Aufgrund der gestiegenen Energiepreise über die letzten Jahre hat der Bedarf nach Thermografie zugenommen. Bei diesem Verfahren wird mittels Wärmetechnik festgestellt, an welchen Stellen Ihr Haus Wärme verliert. Meist ist eine schlechte Dämmung dafür verantwortlich, dass sich die Heizkostenabrechnung erhöht.

Die Thermografie wurde bislang vor allem in hochtechnologischen Bereichen genutzt. Eine spezielle Kameratechnik erlaubt es, warme Flächen rot darstellen zu lassen. Kühlere Stellen hingegen werden grün bis blau angezeigt. Wenn Sie die Sichtweise nicht aus dem Fernsehen kennen, ist sie Ihnen vielleicht bei einem Computerspiel begegnet. Wenn Personen in Deutschland vermisst werden, suchen Hubschrauber großräumige Flächen mit der Wärmebildkamera ab. In Ihrem Haus können Sie deswegen relativ einfach sehen, wo sich Problemzonen der Dämmung befinden.

Die Thermografie zeigt ein Wärmebild

Leider reichen diese Erkenntnisse nicht aus, um eine vollständige Sanierung zu begründen. Bedenken Sie, dass die Abstrahlung in kalten Nächten gut funktionieren kann, obwohl Mängel über die Thermografie erkennbar sind. Auch im Bereich der Fassade können sich Fehleinschätzungen ergeben. Sowohl Schränke als auch Heizungsrohre führen teilweise zu einer falschen Wahrnehmung.

Das Wärmebild und die passende Dämmung

Um die Bilder gewissenhaft auszuwerten, sollten Sie die Ergebnisse mit einem Fachmann besprechen. Der Verbraucherschutz bietet meist einen eigenen Service, damit die richtigen Schlüsse gezogen werden. Entscheidend für die Bewertung der Ereignisse ist die Dauer der Aufnahmen. Eine Temperaturdifferenz muss über mindestens elf Stunden existieren. Zusätzlich sollte ein Unterschied von zehn Kelvin vorhanden sein. Außenaufnahmen können für Sie höchstens eine Orientierungshilfe sein. Nur der Innenbereich gibt meist einen wirklichen Aufschluss. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Haus gleichmäßig beheizt wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal