Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenEnergieHeizung

Preisvergleich von Gasanbietern: Lockangebote erkennen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextUSA: Zweiter chinesischer Ballon entdecktSymbolbild für einen TextMit 76: Erster Nummer-eins-Hit für UdoSymbolbild für einen TextÖlpreise drehen ins Minus
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Preisvergleich von Gasanbietern: Lockangebote meiden

dpa-tmn, Isabelle Modler

27.06.2017Lesedauer: 1 Min.
Eine blaue Gasflamme
Mit Gas zu heizen und zu kochen wird zunehmend teurer. (Quelle: Antonistock/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Gaspreise steigen und steigen. Für viele Verbraucher ist es daher nicht ungewöhnlich, dass sie jährlich oder alle halbe Jahre den Anbieter wechseln. Beim Vergleich kommt es allerdings auf die Feinheiten an. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier.

Vergleichen Verbraucher online die Preise von Gas-Anbietern, sollten sie auf die Anzahl der Abschläge achten. Einige Anbieter verlangen von Kunden elf Abschläge pro Jahr, während es bei anderen zwölf Abschläge sind, teilt die Verbraucherzentrale Bremen mit.

Ein Beispiel: Für 3000 Kilowattstunden Strom will ein Anbieter elf Monate lang 82 Euro, während ein anderer Anbieter 75 Euro für zwölf Monate verlangt. Bei beiden zahlt der Verbraucher letztlich rund 900 Euro – auch wenn der zweite Anbieter auf den ersten Blick günstiger erscheint.

Nicht vom Neukunden-Bonus blenden lassen

Verbraucher sollten sich nicht von Lockangeboten oder einem Neukunden-Bonus blenden lassen. Neben dem Preis zählen bei dem Vergleich auch die Vertragsbedingungen: Die Mindestlaufzeit des Vertrages sowie die Kündigungsfristen sollten kurz sein. Dann können Kunden bei Preissteigerungen schneller reagieren. Denn oft sparen Verbraucher viel Geld, wenn sie sich einen neuen Anbieter suchen. Das gilt insbesondere, wenn Kunden von der Grundversorgung in einen Sondervertrag wechseln.

Am besten ist es daher, beim Vergleich der Gasanbieter auf das Kleingedruckte zu achten. Auch Empfehlungen von einem Vergleichsportal sollten Sie eher kritisch betrachten. Empfehlenswert ist es auch, mehrere Vergleichsportale für die Suche eines neuen Gasanbieters zu nutzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So sparen Sie bis zu 15 Prozent Heizungskosten
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Verbraucherzentrale

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website