Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Geranien richtig pflegen und überwintern

Geranien  

Geranien - ein Klassiker der Zierpflanzen

| t-online.de

Geranien richtig pflegen und überwintern. Geranien. (Quelle: imago images)

Geranien. (Quelle: imago images)

Geranien sind für viele Blumenliebhaber die Balkonpflanze schlechthin. Bei guter Pflege blühen sie üppig und besonders farbenprächtig. Die umgangssprachlich Geranien genannten Pflanzen gehören in Wirklichkeit zur Gattung der Pelargonien. Zur Gattung Geranium zählt die Botanik dagegen den Storchschnabel, der sich im Garten durch seine großen Blüten und langen Blühzeiten ebenfalls sehr gut macht.

Geranien - Wuchs und Anbau

Geranien (Pelargonien) gedeihen sowohl stehend in der Erde als auch hängend, wobei sie zwischen Juni und September ihre volle Blüte entfalten. Sie bevorzugen einen sonnigen Platz, nehmen aber auch im Halbschatten keinen Schaden, sofern sie regelmäßig gegossen werden. Bei hängenden Geranien ist lediglich ein nicht zu stürmischer Ort zu wählen, damit der Wind die Pflanze nicht beschädigen kann. Die frostempfindlichen Geranien können auch überwintern. Dabei brauchen sie einen frostfreien, aber kühlen und hellen Platz. Geranien werden im Abstand von 15 bis 20 Zentimeter wahlweise als Samen oder Stecklinge gepflanzt. Gerade bei begrenztem Pflanzraum (z.B. Blumenkästen) sind Stecklinge die bessere Wahl. Generell ist das Anpflanzen ganzjährig möglich, der beste Zeitpunkt ist aber im Herbst, damit die Geranien bis zum Frühling blühen.

Geranien brauchen viel Wasser

Wenn die Erde genügend Wasser aufnehmen kann (Blumenbeet), reicht im Sommer tägliches Bewässern aus, in Blumenkästen empfiehlt sich an heißen Tagen zweimaliges Gießen. Dabei ist Restwasser zu vermeiden, weil es langfristig die Wurzeln schädigen kann. Beim Düngen hat sich ein wöchentlicher Rhythmus mit phosphorhaltigem Dünger als vorteilhaft erwiesen, bei größeren Anpflanzungen auch zweimal wöchentlich. Die restliche Pflege der Geranien beschränkt sich auf das Schneiden der verblühten Bereiche (meistens am unteren Rand der Pflanze). Wenn die Geranien überwintern sollen, ist das Zurückschneiden bis auf ein oder zwei Augen pro Stängel ratsam. Im Frühjahr muss dann nur die verbrauchte Erde erneuert werden.

Infos und Tipps, wie Sie Kübelpflanzen überwintern sollten, finden Sie hier.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Highlights für den Herbst jetzt bis zu 30% reduziert
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal