Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Hibiskus pflegen, schneiden und überwintern

Hibiskus: farbenprächtig, aber empfindlich

| t-online.de

Hibiskus pflegen, schneiden und überwintern. Hibiskus. (Quelle: imago images)

Hibiskus. (Quelle: imago images)

Der Hibiskus gehört zur Familie der Malvengewächse und ist auch unter dem Namen Eibisch bekannt. Seinen Ursprung hat er in Südostasien, China und auf den polynesischen Inseln. Bei uns am bekanntesten sind der Mandeleibisch, der Sumpfeibisch und der chinesische Roseneibisch (Zimmerhibiskus). Der Hibiskus kann im Garten angepflanzt werden, ist aber auch als Topfpflanze im Zimmer sehr beliebt. Seine Blüten werden gerne als Tee verwendet. Was man beim Schneiden, Pflegen und Überwintern eines Hibiskus beachten sollte.

Hibiskus - Wuchs und Anbau

Der Hibiskus ist ein Sommerblüher. Um seine Blütenpracht voll entfalten zu können, ist ein heller Standort für die empfindliche Pflanze ideal. Im Notfall toleriert der Hibiskus auch einen Platz im Halbschatten. An seinem wind- und regengeschützten Standort sollte er nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt sein und die Umgebungstemperatur nicht unter acht Grad Celsius fallen. Einen Wechsel des Standorts liebt er nicht besonders. Die Pflanze könnte als Reaktion ihre Blütenknospen abstoßen.

Als Stecklinge können die abgeschnittenen Triebspitzen verwendet werden. Die Aussaat in einen warmen Boden, der mit einer Plastikfolie abgedeckt ist, verspricht eine erfolgreiche Vermehrung des Malvengewächses. Bei den Jungpflanzen empfiehlt sich das Umtopfen einmal jährlich im Frühjahr. Bei älteren Pflanzen sollten die zeitlichen Abstände größer gehalten werden.

Standort nicht verändern

Bei richtiger Pflege zeigt der Hibiskus seine Blütenpracht vom Frühling bis in den späten Herbst. Während dieses Stadiums darf er nicht bewegt werden, sonst können die Blüten leicht abfallen. An einem hellen Standort kann der Hibiskus bei zwölf bis 15 Grad Celsius überwintern. Wird die Pflanze zu Beginn des Frühlings oder im Herbst leicht zurückgeschnitten, wächst sie schön buschig. Die Krone bleibt kompakt, wenn sie jedes Jahr im Mai oder Oktober um maximal die Hälfte eingekürzt wird. Die Tropenpflanze braucht hohe Luftfeuchtigkeit. Ein regelmäßiges Sprühen und periodisches Düngen (alle ein bis zwei Wochen) sind empfehlenswert.

Infos und Tipps, wie Sie Kübelpflanzen überwintern sollten, finden Sie hier.

Zum Gartenlexikon: Tipps und Tricks für Ihre Gartengestaltung rund um Haus und Garten
Zum Pflanzenlexikon: Hier finden Sie Infos, Tipps und Tricks für Ihre Pflanzen von A-Z

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal