Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Die Hecke als Sichtschutz für Naturliebhaber

Die Hecke als Sichtschutz für Naturliebhaber

17.02.2012, 11:29 Uhr | kr (CF)

Eine Hecke als Sichtschutz ist nicht nur schön, sondern hält langfristig auch neugierige Blicke ab. So bleibt die Privatsphäre im heimischen Garten und auf der Terrasse erhalten und der Garten wird noch dazu mit einem schönen Grün umgeben. Wie man sich mit einer Hecke am besten schützen kann, verrät folgender Artikel. Mehr zum Thema Hecken als Sichtschutz sehen Sie auch in unserer Fotoshow.

Hecke als Sichtschutz: Terrasse effektiv vor fremden Blicken schützen

Eine Hecke dauert zwar länger, bis sie die gewünschte Höhe erreicht hat, dafür sieht sie aber auch um einiges schöner aus, als normale Zäune oder Sichtschutzanlagen. Die natürliche Umrandung des Gartens oder der Terrasse wirkt natürlich und bietet auch ausreichend Schutz vor Wind und Blicken der Nachbarn. Ein weiterer Vorteil ist der erweiterte Lebensraum für Insekten und Kleintiere, die von der natürlichen Hecke profitieren. Doch etwas Geduld muss man schon mitbringen. Während ein Holzsichtschutz schnell installiert ist, muss man bei der Hecke mehrere Jahre warten, bis ein große Höhe erreicht ist und die Hecke wirklich schützen kann.

Welche Pflanzen eignen sich für die Hecke als Sichtschutz?

Einige Heckenpflanzen wachsen deutlich schnell als andere und auch der Pflegeaufwand unterscheidet sich. Man sollte sich daher genau erkundigen, für welche Hecke man sich entscheidet. Es gibt Hecken, die nur im Sommer grün sind, und welche, die ganzjährig dicht wachsen. Für einen blickdichten Schutz eignen sich besonders Heckensorten, die gleichzeitig hoch und dicht wachsen wie zum Beispiel Hainbuche, Thuja, Rotbuche oder Eibe. Besonders schnell wachsen Heckensorten wie Liguster oder Feld-Ahorn.

Hecke sollte mindestens zwei Meter hoch sein

Perfekten Sichtschutz bietet eine Hecke, die zwischen 2 und 2,50 Metern hoch ist. Ein regelmäßiger Schnitt ist aber die Voraussetzung für eine gerade und gleichmäßig wachsende Hecke. Um Streitigkeiten mit dem Nachbarn zu vermeiden, sollte dieser in die Heckenplanung einbezogen werden. Achten Sie immer genau auf die Einhaltung der Grundstücksgrenzen! Nicht wäre schließlich ärgerlicher, als nach einem Streit die gesamte Hecke zurückschneiden zu müssen, da sie einige Zentimeter auf Nachbars Garten hineinragt.

Zuhause.de: Hecke schneiden – Sieben Fehler, die Sie vermeiden sollten

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019