Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Mit Frühlingsblumen den Balkonkasten bunt bepflanzen

Mit Frühlingsblumen den Balkonkasten bunt bepflanzen

29.04.2011, 09:57 Uhr | Content Fleet GmbH

Mit Frühlingsblumen den Balkonkasten bunt bepflanzen. Primeln eignen sich sehr gut für die Bepflanzung im Frühjahr. (Quelle: imago images/Westend61)

Primeln eignen sich sehr gut für die Bepflanzung im Frühjahr. (Quelle: Westend61/imago images)

Der Frühling ist eine ganz besondere Jahreszeit. Wenn die Wälder und Wiesen langsam zu neuem Leben erwachen, dann wird es auch auf dem eigenen Balkon Zeit für eine bunte Farbenvielfalt. Doch wie bepflanzen Sie den Balkonkasten nach dem Winter am besten mit Frühlingsblumen?

Frühlingsblumen vertreiben endgültig den Winter

Auf jeden Fall sollten Sie beim Bepflanzen des Balkonkastens darauf achten, dass Sie alles richtig machen. Schließlich möchten Sie möglichst lange Ihre Freude an der Blütenpracht haben. Nach einem langen und harten Winter sind einige wichtige Schritte notwendig, damit die Frühlingsblumen optimale Bedingungen zum Wachsen und Gedeihen bekommen. In erster Linie wird ein passender und schicker Blumenkasten zum Bepflanzen benötigt, der entweder aus Plastik, Ton oder sogar aus Holz sein kann. Zudem brauchen Sie gute Blumenerde, Zeitungspapier zum Unterlegen, hochwertige Gartenhandschuhe, eine Blumenkelle sowie eine Gießkanne. Auch ein paar Tonscherben können nicht verkehrt sein.

Primeln und Stiefmütterchen für den Balkonkasten

Zu den beliebtesten Frühlingsblumen im Balkonkasten gehören Primeln und Stiefmütterchen. Dies hat natürlich seinen Grund, denn diese beiden Blumenarten sind besonders widerstandsfähig. So machen ihnen auch einige frostige Nächte nichts aus. Wichtig ist es, dass Sie die Pflanzen nicht zu nahe beieinander einpflanzen, sondern ihnen genügend Platz geben.

Schaffen Sie optimale Bedingungen für die Frühlingsblumen

Bevor es jedoch an das Bepflanzen selbst geht, wird der Balkonkasten entsprechend präpariert. Die Tonscherben dienen, möglichst mit etwas Kies kombiniert, als wirkungsvolle Drainage. Erst hierauf wird die Blumenerde gefüllt. Anschließend können Sie die Blumen selbst einsetzen. Zum Schluss muss die Bepflanzung direkt gegossen werden. Gerade in der Anfangszeit benötigen die Frühlingsblumen regelmäßig besonders viel Wasser. Sie sollten täglich in ausreichendem Maße gegossen werden. Nach etwa vier bis sechs Wochen ist es schließlich empfehlenswert, dass Sie die Blumen zum ersten Mal behutsam düngen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal