Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Kräuter gedeihen auch auf Balkon und Terrasse

Kräuter gedeihen auch auf Balkon und Terrasse

17.02.2012, 11:29 Uhr | og (CF)

Die moderne Küche kommt ohne Kräuter nicht mehr aus. Damit man nicht ständig neue Pflanzen im Supermarkt kaufen muss, kann man Kräuter auch auf der Terrasse oder auf dem Balkon züchten. Doch die Kräuteraufzucht ist nicht ganz einfach. Wie es am besten gelingt und welche Pflanzen sich am besten für die Eigenaufzucht eignen, zeigen ein paar Tipps.

Kräuter auf Balkon oder Terrasse selber züchten

Für alle diejenigen, die keinen Garten besitzen, kann die Aufzucht der Kräuter auch auf der Terrasse oder dem Balkon stattfinden. Dafür können Samen im Fachhandel oder im Baumarkt erworben und in Töpfen in der Wohnung herangezogen werden. Nach der Keimung werden diese von Frühling bis Herbst dann nach draußen gestellt und können regelmäßig abgeerntet werden. Spezielle Saatscheiben helfen, den Abstand beim Setzen einzuhalten. Wenn es schneller gehen soll, kann man auch bereits vorgezogene Pflanzen aus dem Baumarkt oder aus der Gärtnerei kaufen und zu Hause in großen Töpfen einpflanzen.

Zuhause.de: Kübelpflanzen überwintern – Tipps für Kübelpflanzen im Winter

Kräuter züchten: Was zu beachten ist

Die Töpfe sollten ausreichend groß sein, damit die Wurzeln genügend Platz haben. Bei Frost sollten die Pflanzen gut geschützt oder im Haus aufgestellt werden. Die Kräuter sollten an einen sonnigen Ort gestellt und regelmäßig gegossen werden. Je mehr Sonne sie erhalten, desto mehr Aroma entwickeln die Pflanzen. Viel Wasser benötigen zum Beispiel die Kräuter Liebstöckel, Schnittlauch oder Petersilie. Rosmarin, Salbei und Oregano kommen dagegen mit deutlich weniger Wasser aus. Staunässe ist für alle Kräuter schlecht. Wasser sollte daher immer gut abfließen können. Spezielle Erde wird hier eigentlich nicht benötigt, Gartenerde mit etwas Dünger reicht auch aus und ist auch günstiger. Für die Ernte ist der Morgen am besten geeignet, da sie zur dieser Zeit besonders viel Aroma enthalten. Einige Pflanzen, wie beispielsweise Salbei, Melisse oder Estragon wachsen sehr schnell und müssen öfters umgetopft werden, damit sie genügend Nährstoffe erhalten und nicht eingehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal