Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Holzdielen verlegen - so verschönern Sie die Terrasse

Holzdielen verlegen - so verschönern Sie die Terrasse

17.02.2012, 11:29 Uhr | sk (CF)

Eine Terrasse aus Holz ist in jedem Garten ein absoluter Blickfang. Den Umbau von einem Fachmann durchführen zu lassen, kann jedoch ziemlich teuer werden. Günstiger ist es, wenn Sie die Holzterrasse selber bauen. Mit der richtigen Anleitung und dem passenden Werkzeug kann das Verlegen der Holzdielen von jedem durchgeführt werden, der über etwas handwerkliches Geschick verfügt. Folgende Tipps und Tricks helfen Ihnen, wenn Sie selbst Holzdielen verlegen.

Holzdielen verlegen: Wie Sie ihre Holzterrasse einfach selber bauen

Wer eine Holzterrasse selber bauen möchte, sollte vorher einen genauen Plan ausarbeiten. Eine detailgenaue Zeichnung kann hier teure Planungsfehler effektiv verhindern und auch das Budget kann mit einer Planung besser abgeschätzt werden. Berücksichtigen Sie bei der Planung aber nicht nur die Holzdielen, sondern auch die Unterkonstruktion und alle Abstände, die zwischen den Dielen bleiben sollen. Nur so stimmt die Berechnung für die Menge der benötigten Balken, Dielen und Schrauben. Die Größe der Holzterrasse sollte immer so geplant werden, dass die Dielen in voller Länge installiert werden können. Lässt es sich gar nicht vermeiden, kann man sich die Dielen zum Beispiel auch passgenau im Baumarkt zurecht sägen lassen. 

Holzdielen verlegen: Welches Holz ist am besten geeignet?

Grundsätzlich sollten Hölzer gewählt werden, die robust und pflegeleicht sind. Tropenhölzer sind zwar sehr beliebt, sollten aber aufgrund der drohenden Vernichtung der Regenwälder nur aus nachhaltigem Anbau stammen. Um die geeigneten Hölzer zu finden, kann man hier auf das FSC-Zertifikat achten. Die internationale Organisation FSC (Forest Stewartship Council) engagiert sich für nachhaltig arbeitende Forstwirtschaft. Wirkliche Sicherheit kann jedoch auch dieses Zertifikat nicht bieten. Besser ist es daher, möglichst einheimische Hölzer bzw. keine Tropenhölzer zu verwenden. Möglich wären beispielsweise Terrassendielen aus Douglasie oder Lärche. Besonders lange haltbar ist auch Robinienholz, welches aber nicht so einfach zu bekommen und auch deutlich teurer ist. Buchen- oder Kiefernholz kann mit einem speziellen Thermoverfahren so behandelt werden, dass es eine ähnlich lange Haltbarkeit erhält wie Teakholz.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal