Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen >

Blumenpflege im Garten: Was Sie beachten sollten

Blumenpflege im Garten: Was Sie beachten sollten

20.02.2013, 15:04 Uhr | fk (CF)

Ein schöner Garten steht und fällt mit der Blumenpflege: Wer seinen Pflanzen die nötige Portion Liebe und Geduld erweist, wird auch fernab des Hochsommers mit einer herrlichen Pracht belohnt. Einen grünen Daumen brauchen Sie dafür nicht zwangsläufig: Die grundlegenden Pflegemaßnahmen sind alles andere als kompliziert oder zeitaufwendig.

Konstante Pflege ist das A und O

Unabhängig von den eigentlichen Maßnahmen sollten Sie Ihre Blumenpflege vor allem regelmäßig betreiben. „Hin und wieder“ und „je nach Zeit“ sind langfristig keine sinnvolle Strategie für das heimische Grün: Pflanzen sind Lebewesen und brauchen dementsprechend regelmäßig Zuwendung. Diese Zuwendung beginnt bereits beim Pflanzen, wo Sie eine besonders lockere Gartenerde verwenden sollten. Diese lässt das Gieß- und Regenwasser deutlich schneller durchsickern, was die Nährstoffzufuhr für die jeweilige Pflanze beschleunigt. Einmal im Monat sollten Sie die Erde mit einer Hacke oberflächlich auflockern.

Während diese Maßnahme noch relativ universell ist, scheiden sich beim Dünger häufig die Geister. Garten-Experten stellen fest, dass Sie nicht immer den teuren Spezialdünger (zum Beispiel für Rosen oder Orchideen) benötigen. Stattdessen gelingt jede Blumenpflege mit hochwertigem, organischem Dünger wie zum Beispiel Kompost oder Hornmehl. Beide gelten als „Universaldünger“ und können unabhängig von der Pflanze bedenkenlos verwendet werden. (Volle Blütenpracht: Rosen in Kübeln richtig pflegen)

Winterschutz gewährleisten

In den kalten Monaten des Jahres werden Ihre Pflanzen einem besonders hohen Stress ausgesetzt. Ein fundierter Winterschutz geleitet die Lebewesen sicher durch den Winter und gewährleistet ein farbenfrohes Entfalten im darauf folgenden Frühling.

Verschieben Sie den Strauchschnitt dazu auf das Frühjahr und decken Sie besonders empfindliche Pflanzen mit einer Schicht Laub ein. Rindenmulch und Tannenzweige eignen sich ebenfalls hervorragend zum „Wärmen“ der Pflanzregionen.

Zuhause.de: Orchideen pflegen, richtig gießen, düngen und umtopfen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen

shopping-portal