Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenteich >

Pflanzen für die Uferzone des Gartenteichs - Tipps

Pflanzen für die Uferzone des Gartenteichs: Tipps

02.09.2011, 08:18 Uhr | ks (CF)

Pflanzen für die Uferzone geben dem geliebten Gartenteich eine Art optischen Rahmen. Davon abgesehen leisten Gewächse wie das Schilfrohr aber auch eine wichtige Filterfunktion für das Wasser.

Der natürliche Katalysator für den Gartenteich

Die überdurchschnittliche Sauerstoffabgabe des Schilfrohrs macht es zu einem festen Bestandteil von Pflanzenkläranlagen. Hierbei handelt es sich um dicht bewachsene Anlagen, in denen Abwasser durch das Zusammenspiel verschiedener Mikroorganismen auf eine natürliche Art und Weise gereinigt wird. Einen ähnlichen Effekt können Sie – wenn auch in einem geringeren Ausmaß – auch durch Pflanzen für die Uferzone im heimischen Garten erzielen.

Wem das Schilfrohr doch etwas zu langweilig anmutet, greift zum Bambus: Das vielseitige, äußerst robuste Gewächs verleiht dem Gartenteich ein asiatisch angehauchtes Flair und benötigt dabei kaum Pflege. Bambus gedeiht bevorzugt an einem sonnigen bis halbschattigen Standort und erreicht eine Höhe von etwa vier Metern. Außerdem bleibt Bambus auch im härtesten Winter grün und wirkt wie ein Farbtupfer im grauen Alltag des Dezembers.

Pampasgras bringt Abwechslung

Auch das Pampasgras gehört zu den weit verbreiteten Pflanzen für die Uferzone. Der XXL-Wedel sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch Vögeln und Insekten Schutz vor Wind und Wetter. Diese Pflanze erreicht eine Höhe von bis zu zwei Metern, ist allerdings besonders anfällig für die Strapazen des Winters. Um eine vorzeitige Fäulnis zu vermeiden, sollten Sie die Wedel ab Ende Oktober zusammenbinden und idealerweise mit Vlies umwickeln. Die Wurzeln wärmen Sie derweil mit einer dicken Laubschicht. Deutlich pflegeleichter ist das Zyperngras. Optisch macht dieses Gewächs, das in Afrika und Amerika beheimatet ist, allerdings nicht ganz so viel her.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal