Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenteich >

Die richtigen Pflanzen für die tiefe Teichzone

Die richtigen Pflanzen für die tiefe Teichzone

02.09.2011, 08:19 Uhr | kl (CF)

Die tiefe Teichzone im Gartenteich eignet sich nicht für jede Art von Wassergewächsen. Für die Bepflanzung dieser Zone können Sie aber beispielsweise auf den Wasserhahnenfuß oder die Wasserähre zurückgreifen. Pflanzen wie diese schmeicheln dabei nicht nur dem Auge des Gärtners, sondern fungieren auch als eine Art Katalysator für Schadstoffe.

Wasserhahnenfuß und Wasserähre für die tiefe Teichzone

Der Wasserhahnenfuß fühlt sich in einer Teichtiefe von etwa 50 bis 80 Zentimeter besonders wohl. Fließendes Gewässer, beispielsweise angetrieben durch einen kleinen Brunnen, begünstigt das Wachstum genauso wie ein seichter Lichteinfall im Halbschatten. Besonders bei Gartenteichen mit Bachläufen gehört die mehrjährige Pflanze zu den absoluten „Evergreens“. Mit der Zeit kann der Wasserhahnenfuß eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen und hervorragend als Filterpflanze eingesetzt werden.

Eine weitere beliebte Wasserpflanze für tiefe Teichzonen ist die aus Südafrika stammende Wasserähre. Sie übersteht einen Zeitraum von etwa zwei Jahren, wird bis zu 70 Zentimeter hoch und eignet sich besonders gut für eine Tiefe von bis zu 30 Zentimetern. Die Wasserähre harmoniert sehr gut mit anderen Teichklassikern wie der Seerose oder dem Sumpfwasserstern. Im Winter müssen Sie den Pflanzenkorb im Hinblick auf einen effektiven Frostschutz etwas tieferstellen – mehr Pflege ist ansonsten nicht notwendig.

Seekanne bringt Farbe ins Spiel

Möchten Sie es in der Nasszone etwas farbenfroher treiben, ist die Europäische Seekanne genau die richtige Wahl: Das grelle Sonnengelb avanciert im Gartenteich schnell zum Hingucker. Davon abgesehen steht diese Pflanze in einer besonders starken Nährstoffkonkurrenz zu Algen, was das Wachstum der unliebsamen Störenfriede nachhaltig hemmt. Die Seekanne eignet sich für tiefe Teichzonen zwischen 0,5 und 1,5 Metern.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal