Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenweg >

So gestalten Sie einen Gartenweg aus Holzschnitzeln

...

So gestalten Sie einen Gartenweg aus Holzschnitzeln

07.12.2011, 14:07 Uhr | me (CF)

Wenn Sie einen Gartenweg anlegen möchten, können Sie dabei auf Individualität setzen. Betonpflaster ist recht weit verbreitet, während Holzschnitzel ein weniger bekanntes Material für Gartenwege sind. Dennoch bieten sie Eigenschaften, bei denen andere Materialien nur schwer mithalten können. Was man beim Anlegen des Gartenwegs beachten sollte

Vor- und Nachteile von Holzschnitzeln

Die Holzschnitzel sind noch vielen jungen Menschen aus dem Kindergarten oder der Schule bekannt. Das Material ist typisch für den Untergrund auf Spielplätzen, weil so ein recht weicher Boden entsteht, auf dem man sich bei einem Sturz weniger leicht verletzt. Holzschnitzel beziehungsweise Rindenmulch besteht aus zerkleinerter Baumrinde und ist frei von Zusatzstoffen. Der Vorteil beim Anlegen eines Weges ist, dass Sie nicht besonders exakt arbeiten müssen und auch scharfe Kurven sich leicht realisieren lassen.

Jedoch kann es vorkommen, dass das Material anfängt zu faulen. Dies passiert vor allem dann, wenn keine Sonnenstrahlen auf den Gartenweg scheinen. Allerdings kann mit Holzschnitzeln der Unkrautwuchs verhindert werden, weshalb sich dieses Material wunderbar für den Gartenweg eignet.

Einen Gartenweg mit Holzschnitzeln anlegen

Möchten Sie einen Gartenweg anlegen, sind einige Tipps zu beachten. Der Rindenmulch sollte mindestens zehn Zentimeter hoch sein und mit Kies oder Schotter unterlegt werden. Durch diesen Untergrund wird sichergestellt, dass das Regenwasser ablaufen kann. Wird Rindenmulch am Rand einer Rasenfläche genutzt, ist es von Vorteil, eine Randbegrenzung zu errichten: Beim Laufen auf Rindenmulch kann es vorkommen, dass sich dieser besonders an den Rändern verschiebt oder dass einzelne Holzstücke in fremde Umgebungen getragen werden. Deshalb ist es ratsam, den Gartenweg mit kleinen Steinen zu umranden, damit sie sich nicht im ganzen Garten verteilen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018