Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Frühling >

Buschwindröschen: Tipps zu Standort und Pflege

Frühblüher  

Buschwindröschen: Tipps zu Standort und Pflege

19.04.2012, 15:40 Uhr | ms (CF)

Das Buschwindröschen (Anemone nemorosa) ist eine dekorative Pflanze mit recht geringen Ansprüchen, die sehr schön unter großen Laubbäumen und Sträuchern wirkt und dort für schöne Farbeffekte sorgt. Sehr gut kommt sie zur Geltung, wenn sie in kleinen Gruppen gesetzt wird. Die kleinen weißen Blütenblätter eröffnen als Frühblüher die Gartensaison meist noch vor dem Laubaustrieb der Bäume.

Tipp zur Pflanzung von Buschwindröschen

Das Buschwindröschen wird mit dem kleinen Wurzelrhizom vom Spätsommer bis zum Herbstende eingepflanzt. Dieses wird etwa drei bis fünf Zentimeter tief in die zuvor aufgelockerte Erde gebracht. Stark saures Substrat ist jedoch ungeeignet. Der Boden kann mit Kalk auf einen pH-Wert von 6,5 bis 7,5 gebracht werden. Damit die Wurzeln bei der Lagerung ihre Wuchskraft nicht einbüßen, müssen sie bis zum Einpflanzen kühl und trocken aufbewahrt werden. Die Rhizome sollten vor dem Bepflanzen für einige Stunden, am besten über Nacht, in Wasser eingeweicht werden, um das Anwurzeln zu beschleunigen. (Blumenzwiebeln lagern: Tipps für die Aufbewahrung)

Tipps zu Standort und Pflege von Buschwindröschen

Das Buschwindröschen freut sich über einen halbschattigen bis schattigen Standort mit lockerem Erdreich und gleichmäßiger Feuchtigkeit. Boden, der Staunässe hat, mag es dagegen nicht. Die winterharte Pflanze verwildert, wenn ihr der Standort zusagt. Um das Verwildern zu fördern, kann das Buschwindröschen nach der Blüte mit Pflanzennahrung für Blumenzwiebeln einmalig gedüngt werden. Dann sollten Sie es bis zum späten Frühjahr in Ruhe lassen. Tipp: Als eher bodennahe Pflanze ist sie ebenfalls ideal, um Hecken und Bäume zu unterpflanzen und kahle Stellen zu begrünen. Vorsicht gilt bei Kindern und Haustieren, da Buschwindröschen giftige Pflanzenteile enthalten. (Frühlingsstauden: So gestalten Sie Ihr Blumenbeet)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal