Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Grillbesteck: Das sollten Sie beachten

Grillbesteck: Das sollten Sie beachten

23.07.2012, 09:20 Uhr | sk (CF)

Grillbesteck: Das sollten Sie beachten. Eine gute Qualität ist bei Grillbesteck sehr wichtig, daher sollten Sie hier bei der Auswahl besser nicht auf Billigprodukte zurückgreifen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine gute Qualität ist bei Grillbesteck sehr wichtig, daher sollten Sie hier bei der Auswahl besser nicht auf Billigprodukte zurückgreifen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zum Grillen gehört neben einem guten Grill auch ein möglichst hochwertiges Grillbesteck. Zangen, Gabeln und Wender müssen schließlich sehr hohe Temperaturen aushalten, damit sie bei vielen Grillveranstaltungen zum Einsatz kommen können. Worauf Sie bei der Qualität achten sollten, erfahren Sie hier.

Gefahren durch minderwertiges Grillbesteck

Eine gute Qualität ist bei Grillbesteck sehr wichtig, daher sollten Sie hier bei der Auswahl besser nicht auf Billigprodukte zurückgreifen. Die besonderen Gefahren bei minderwertigen Produkten: Sie können sich aufgrund schlecht gewählter Materialien beispielsweise erhitzen und bei der Handhabung zu Verbrennungen führen. Möglich ist es aber auch, dass das Grillbesteck unter Hitzeeinwirkung schnell kaputt geht oder sich nach dem Gebrauch schlecht reinigen lässt.

Was gute Qualität bei Grillbesteck ausmacht

Besonders gut geeignet ist Grillbesteck aus rostfreiem Edelstahl. Es lässt sich besonders einfach nach dem Grillen reinigen und ist sehr langlebig. Achten Sie am besten auch darauf, dass die Produkte spülmaschinenfest sind. Die Griffe der Besteckstücke sollten ebenfalls von guter Qualität sein: Das Material sollte Wärme gut isolieren, damit Sie sich daran nicht verbrennen können. Achten Sie aber auch darauf, dass das Besteck möglichst lang ist, damit Sie das Grillgut aus einer angenehmen und sicheren Entfernung wenden können. Grillbesteck aus Holz ist nur bedingt geeignet. Es leitet zwar keine Wärme bis zu den Händen, bei direktem Kontakt mit dem Grill wird es aber schnell durch die hohen Temperaturen strapaziert. Zudem nutzt es bei der Reinigung mit Wasser und Spülmittel schneller ab als Edelstahl.

Das wichtigste Grillzubehör

Zu Ihrer Grundausstattung sollten eine Grillzange und ein Wender gehören. Grillzangen, die mit einer Riffelung versehen sind, bieten besonders guten Halt, wenn Sie damit nach Fleisch oder Gemüse greifen. Wender eigenen sich besonders, um weicheres Grillgut wie Hackfleischburger auf dem Grill umzudrehen. Grillgabeln lassen sich hingegen oft eher schwierig aus dem Fleisch ziehen, können aber praktisch sein, wenn sich ein Stück im Rost verhakt hat. An einem Grillgürtel können Sie das Zubehör übrigens bequem aufhängen, wenn Sie es gerade nicht benutzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal