Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Herbstzeitlose im Garten pflanzen: Tipps

...

Herbstzeitlose im Garten pflanzen

13.09.2016, 10:48 Uhr | dpa-tmn, zuhause.de

Herbstzeitlose im Garten pflanzen: Tipps. Herbstzeitlose blühen im Garten. (Quelle: imago/blickwinkel)

Herbstzeitlose blühen im Garten. (Quelle: blickwinkel/imago)

Wenn die meisten Blumen im Garten verblüht sind, hat die Herbstzeitlose ihre großen Auftritt. Ab September öffnet die Herbstzeitlose ihre Blüten, die denen der Krokusse ähneln. Das Besondere an den Pflanzen: Sie blüht ohne Blattwerk. Die Blätter haben sich im Sommer zurückgebildet und zeigen sich erst wieder im nächsten Frühjahr. Da die Herbstzeitlose äußerst giftig ist, muss man beim Pflanzen sehr vorsichtig sein. Familien mit Kindern sollte eher andere Blumen wählen. Davon abgesehen blühen die Herbstzeitlosen sehr hübsch und zieren den herbstlichen Garten auf ganz besondere Weise.

Die Herbstzeitlose trägt noch weitere Namen: Von der nackten Jungfer über den Teufelswurz bis zur Leichenblume sind die meisten von ihnen allerdings nicht sehr schmeichelhaft.

Herbstzeitlose an sonnige Stellen pflanzen

Die Knollen der Herbstzeitlosen sollten ab Ende August gepflanzt werden. Als Standort empfiehlt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) sonnige Stellen. Der Boden sollte fruchtbar und gut wasserdurchlässig sein.

Wer die Herbstzeitlosen-Knollen frisch gekauft hat, kann sie auch zuerst in ein Glasgefäß legen und auf die Fensterbank stellen: Die Pflanzen blühen, bevor sie Wurzeln bilden. Nach der Blüte müssen die Herbstzeitlosen dann aber möglichst rasch in den Garten gepflanzt werden, um vor dem Winter gut anzuwachsen. Blätter entwickeln sich erst im Frühjahr und bleiben bis zum Sommer, so dass die Blüten ohne Blattwerk zu sehen sind.

Herbstzeitlose vermehren sich über Seitensprossen, die im Frühling aus der Hauptzwiebel wachsen. Die alte Zwiebel stirbt dann ab. So entstehen mit der Zeit prachtvolle Blütenteppiche.

Herbstzeitlosen-Blätter nicht mit Bärlauch verwechseln

Bei Umgang mit den Pflanzen ist höchste Vorsicht geboten: Alle Pflanzenteile sind hochgiftig und können sogar tödlich sein. Herbstzeitlose enthalten das Gift Colchicin. Am besten trägt man beim Arbeiten an den Herbstzeitlosen Handschuhe. Zu Vergiftungen kommt es oft auch wegen der Verwechslung mit dem Bärlauch. Bei Verdacht einer Vergiftung sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen beziehungsweise die nächste Klinik. Auch für Tiere ist die Herbstzeitlose giftig, wer also Haustiere hat, sollte ebenfalls aufpassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI P20 Pro für 1,- €* im Tarif MagentaMobil XL
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018