Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Pflanzkübel >

Kapernstrauch: Gewürzpflanze benötigt viel Sonne

Kapernstrauch: Gewürzpflanze benötigt viel Sonne

05.09.2013, 09:48 Uhr | ah (CF)

Obwohl der Kapernstrauch in Deutschland aufgrund der zu geringen Sonnenstrahlung nicht viele Kapern bilden kann, ist er für Kräuterliebhaber eine wichtige Gewürzpflanze, die Sie entweder im Topf oder im Beet halten können.

Kapernstrauch auch als Bodendecker

Der Kapernstrauch stammt aus der Familie der Kaperngewächse und ist im gesamten Mittelmeerraum beheimatet. Die mehrjährige Pflanze wächst meistens als Strauch, kann aber auch als Bodendecker oder Hängepflanze auftreten. Grund dafür ist ihr flacher Wuchs. Die durchschnittliche Höhe liegt bei etwa 25 bis 35 Zentimetern. Der Kapernstrauch entwickelt seine Blüte zwischen Juni und Juli. Die Farbe der Blüten ist in der Regel weiß oder violett, die der Blätter blaugrün. Die erbsengroßen Knospen können Sie zwar nicht roh essen, aber ab Mai ernten, trocknen und in Salzwasser oder Weinessig einlegen.

Pflege: Nicht zu viel Wasser

Der beste Standort für einen Kapernstrauch ist ein geschützter, sonniger bis vollsonniger Platz mit durchlässigem und sandigem Boden. Hausmauern bieten einen Witterungsschutz. Die Pflanze benötigt zwar nicht viel Wasser, der Boden sollte aber nie vollständig austrocknen. Wenn Sie den Boden gleichmäßig mit Flüssigkeit versorgt haben, sollten Sie mehrere Tage mit der nächsten Bewässerung warten, um Staunässe zu vermeiden. Auch in Bezug auf Nährstoffe ist diese Gewürzpflanze relativ anspruchslos: Wenn Sie Ihren Kapernstrauch düngen möchten, können Sie dies alle zwei Wochen tun, am besten mit Volldünger.

Hinweise zu der Gewürzpflanze

Da der Kapernstrauch sehr langsam wächst, brauchen Sie ihn nur alle paar Jahre umzupflanzen. Die häufigsten Probleme entstehen beim Kapernstrauch durch übermäßige Bewässerung, die Wurzelfäule zur Folge hat. Schädlinge sind für die Gewürzpflanze nicht bekannt. Von April bis Oktober können Sie Ihren Kapernstrauch im Freien halten, sollten ihn zur Überwinterung aber ins Haus holen. In einem unbeheizten Wintergarten kann der Kapernstrauch das ganze Jahr über gedeihen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal