Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Frühling >

Küchenschelle pflanzen und pflegen: Das ist zu beachten

Hahnenfußgewächs  

Küchenschelle pflanzen und pflegen: Das ist zu beachten

05.03.2014, 15:02 Uhr | rk (CF)

Wer im Garten die Küchenschelle pflanzen möchte, holt sich einen unkomplizierten Blickfang ins heimische Grün. Wie Sie den Frühblüher in die Erde bringen und am besten Pflegen können, verraten diese Tipps.

Küchenschelle pflanzen: Standort und Pflanzzeit

Im Gartenhandel finden Sie Küchenschellen, auch Kuhschellen genannt, in vielen verschiedenen Farben. Die Frühblüher aus der Gattung der Hahnenfußgewächse erstrahlen unter anderem in sattem Rot, frischem Gelb oder hübschem Violett. Charakteristisch für die dekorative Gartenpflanze ist außerdem eine silbrige Behaarung, die sich auf den Blättern und den Blüten zeigt.

Wenn Sie die Küchenschelle pflanzen möchten, haben Sie dafür zwei Möglichkeiten: Im Fachmarkt können Sie die Stauden als bereits herangewachsene Pflanzen oder in Form von Samen kaufen. Die jungen Pflanzen sind etwa 20 Zentimeter hoch und können vom Frühjahr bis zum Herbst eingepflanzt werden. Nur an besonders heißen Tagen sollten Sie es vermeiden, die Pflanzen in den Garten zu setzen, damit sie nicht vertrocknen.

Die Aussaat der Samen können Sie von Mai bis Juli vornehmen. Allerdings blühen die Küchenschellen dann erst im Frühjahr des folgenden Jahres. Der ideale Standort für die Frühblüher ist sonnig und windgeschützt. Der Boden sollte dort, wo Sie die Küchenschelle pflanzen, mager, reich an Kalk und wasserdurchlässig sein.

So können Sie den Frühblüher pflegen

Ab Ende März beginnt die Blütezeit der Küchenschelle und dauert bis in den Juni hinein an. Um die Staude zu pflegen und die Blüten lange zu erhalten, sollten Sie die verwelkten Blütenteile regelmäßig entfernen. So entwickeln sich noch mehr neue Blütenköpfe. Ist es im Frühjahr längere Zeit trocken, sollten Sie die Stauden unbedingt gießen. Vermeiden Sie aber Staunässe am Standort, denn die verträgt die Küchenschelle nicht. Düngen brauchen Sie die Pflanze in der Regel nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal