Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Salbei pflanzen und vermehren: So geht’s

Garten oder Balkon  

Salbei pflanzen und vermehren: So geht’s

28.04.2014, 14:28 Uhr | uc (CF)

Wenn Sie in Ihrem Garten Salbei pflanzen wollen, sollten Sie einiges beachten. Erfahren Sie hier, wie Sie Salbei pflanzen und die Heilpflanze erfolgreich vermehren und schneiden.

Im Garten oder auf dem Balkon Salbei pflanzen

Sie können entweder in Ihrem Garten Salbei pflanzen, in einem Kübel in Ihrem Gewächshaus oder auf dem Balkon. Da der Salbei aus dem Mittelmeerraum stammt, mag er es gerne warm – allzu viel Sonne bekommt ihm allerdings nicht gut, weshalb ein Platz im Halbschatten oder vor einer aufgewärmten Mauer ideal für die Heilpflanze ist. Der Boden, auf dem Sie Ihren Salbei pflanzen, sollte trocken und kalkhaltig sein und darf gerne ein wenig mit Kies durchmischt sein, um Staunässe zu vermeiden.

Standortwechsel notwendig

In der Regel hat sich Salbei nach etwa vier bis fünf Jahren am Boden satt gegessen und sollte an einen neuen Standort umgesetzt werden. Wenn Sie die Heilpflanze regelmäßig düngen, können Sie sie auch sechs bis sieben Jahre an einem Standort belassen. Salbei ist nur bedingt winterhart. Schützen Sie die Heilpflanze mit einer Blätter- oder Mullschicht vor Frost. Milde Winter übersteht der Salbei dagegen meist gut, auch ohne Schutz. Auch die Unterbringung im Kübel an einem kühlen, hellen Ort ist möglich. Während der Wintermonate sollten Sie die Pflanze nur gelegentlich gießen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Schneiden und Vermehren der Heilpflanze

Sie können den Salbei auch ganzjährig im Kübel auf ihrer Terrasse oder dem Balkon belassen, wenn Sie die Heilpflanze regelmäßig düngen. Beim Rückschnitt im Frühjahr können Sie die Heilpflanze auf bis zu zehn Zentimeter zurückschneiden, wobei Sie nicht die verholzten Teile anschneiden sollten, da die Pflanze darauf empfindlich reagiert.

Mit Samen vermehren Sie Ihren Salbei nur mühsam, da diese sehr langsam keimen. Schneller können Sie Ihren Salbei vermehren, indem Sie Stecklinge anpflanzen. Diese können im Juli oder August abgeschnitten und in Anzuchterde eingepflanzt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal