Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Rhododendron-Krankheiten erkennen und bekämpfen

...

Rhododendron  

Rhododendron-Krankheiten erkennen und bekämpfen

06.05.2014, 17:09 Uhr | tl (CF)

Rhododendron-Krankheiten kommen nicht allzu häufig vor, die Pflanzen haben sich als recht widerstandsfähig erwiesen. Falls sich Ihre Pflanze doch einmal etwas einfangen sollte, finden Sie hier eine Übersicht über Symptome und Erste Hilfe.

Rhododendron-Krankheiten vorbeugen – mit dem richtigen Standort

Rhododendren gedeihen am besten, wenn die Licht- und die Bodenverhältnisse am Standort stimmen. Die Pflanzen fühlen sich wohl im Halbschatten, gerne gespendet von benachbarten Bäumen. Der Boden sollte locker sein, frei von Kalk und einen pH-Wert von 4,5 bis 6 aufweisen. Die meisten Rhododendron-Krankheiten fußen auf Abweichungen von diesen Idealbedingungen. Zumeist können Sie aber mit einem Dünger für Rhododendron nachhelfen.

Rhododendron-Krankheiten: Zu viel Sonne

Wenn Rhododendren nicht ganzjährig im Schutz des Halbschattens leben, können sich die Blätter speziell in den Sommermonaten einen Sonnenbrand einfangen. Die Erkrankung äußert sich dadurch, dass sich in der Sonne stehende Blätter bräunlich einfärben. Ist der Schaden groß und Ihr Rhododendron besonders sensibel, sollten Sie darüber nachdenken, den Standort der Pflanze zu verlegen.

Zu wenig Nährstoffe: Rhododendron-Dünger hilft

Färbt sich speziell junges Laub hellgrün oder gelblich, treten die Blattadern außerdem besonders scharfkantig hervor, dann hat der Rhododendron mit den Bodenverhältnissen zu kämpfen. Die Verfärbung ist auf zu wenig Stickstoff, die Aderung auf zu wenig Eisen zurückzuführen. In beiden Fällen können Sie mit einem Rhododendron-Dünger aus dem Fachhandel nachhelfen. Dieser führt den Pflanzen die wichtigen Nährstoffe zu.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018