Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartengeräte >

Rasenbelüfter: Spezialgerät für die Gartenpflege

...

Gartengestaltung  

Rasenbelüfter: Spezialgerät für die Gartenpflege

26.05.2014, 10:12 Uhr | sk (CF)

Eine Behandlung mit dem Rasenbelüfter wirkt auf den Rasen wie eine Schönheitskur. Zweimal jährlich angewendet, garantiert das Gartengerät ein junges und frisches Aussehen. Von Moos und Unkraut bleibt keine Spur.

Rasenbelüfter macht Schluss mit Moos und Unkraut

Im Laufe der Zeit können Moos und Rasenfilz der Rasenfläche zusetzen. Mit dem Rasenbelüfter können Sie dafür sorgen, dass die Grünfläche frisch und gepflegt wirkt. Mit höhenverstellbaren Federstahlzinken entfernt das Gartengerät Moos, Unkraut und Laub zuverlässig. Der Rasen wird gelockert, wodurch Nährstoffe und Wasser besser aufgenommen werden können. Für eine attraktive Rasenfläche sollte die Pflegemaßnahme zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst, vorgenommen werden.

Aufbau und Funktionsweise des Gartengeräts

Rasenbelüfter sind in der Regel halb automatisch und werden mit Strom oder Benzin betrieben. Die Gartengeräte erinnern im Aufbau an einen Rasenmäher und bestehen aus drei Elementen: einem Greifbügel, dem Korpus und zwei oder vier Rädern. Der bodennahe Korpus besteht aus einer Kunststoffverkleidung, in die eine Walze mit mehreren Federstahlzinken aus rostfreiem Edelstahl eingepasst ist. Je nach Gerät variiert die Arbeitsbreite zwischen 30 und 40 Zentimetern. Wird der Korpus über die Rasenfläche bewegt, bleiben Moos und Unkraut an den Zinken hängen und werden aus dem Boden gezogen. Einige Modelle verfügen zudem über einem Auffangsack, in dem der Unrat gesammelt wird. Die Konstruktion mit Rädern und Greifbügel ermöglicht es, das Gartengerät bequem über den Rasen zu schieben und so auch größere Flächen zu bearbeiten. Besonders praktisch sind halb automatische Modelle, die ohne Kabel auskommen. Dies ist bei Benzin-Rasenbelüftern und elektrischen Geräten mit Akku der Fall. Sie gewährleisten beim Arbeiten ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018